Mitreißender „Trommelzauber“

Zauberhaft – die kleine Elefanten.

Bad Aibling – Trommelwirbel im Kurhaus und dreimal ein ausverkaufter Saal.

Der Grund dafür war das „Königskind“ – eine Weihnachtsgeschichte, in Szene gesetzt von den Kindern der Luitpold-Grundschule in Bad Aibling. Johnny Lamprecht ist der Erfinder des „Trommelzaubers“. Er hat das Trommeln im Senegal gelernt und sagt: „Durch das Trommeln, Singen und Tanzen erleben die Kinder Gemeinschaft, Kreativität und Lebensfreude.“

Die Kinder der Luitpold- Grundschule durften das jetzt in der fünftägigen Projektwoche „Königskind“ erfahren und präsentierten ein erstaunliches Ergebnis. „Königskind“ erzählt die Weihnachtsgeschichte aus einer ganz anderen Perspektive und passt wunderbar in die Adventszeit: Irgendwo in Afrika begegnen den Kindern nicht nur Tiere und Pflanzen, sondern sogar Regentropfen und ein Regenbogen. Was sie mit ihnen erleben, zeigten die Grundschüler jetzt im Rahmen eines Musicals für Familie und Freunde auf der großen Bühne des Kurhaussaals. Die jungen Schauspieler entfachten einen temperamentvollen Trommelzauber, der die Besucher mitriss. Sie waren mit großer Spiel- und Sangesfreude dabei. Wunderbare Bühnenbilder untermalten die Szenen. Und am Ende wurden die kleinen Musical-Stars für ihre tolle Leistung mit einem stürmischen Applaus belohnt. ws

Kommentare