Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Meerschweinchen im Wald ausgesetzt

Irschenberg – Ausgesetzte Meerschweinchen entdeckte ein Spaziergänger am Freitagnachmittag.

Der 62-jährige Irschenberger war mit seinem Hund auf Gassirunde im Wald nahe seines Hauses, als er einen Pappkarton entdeckte. Beim genaueren Hinsehen entpuppte sich der Karton als Behältnis für drei Meerschweinchen. Der letzte Besitzer hatte sie dort zurückgelassen. Der Finder verständigte die Polizeiinspektion Miesbach. Eine Streife nahm die Tierchen kurzerhand an sich und brachte sie in die Dienststelle. Dort konnten sie wohlbehalten an eine engagierte Tierheimmitarbeiterin übergeben werden. Die Polizei Miesbach hat Ermittlungen nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet.

Kommentare