Maximal 50 Gläubige dürfen die heilige Messe besuchen

Zwei heilige Messen für den Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus finden am kommenden Wochenende inSt. Laurentius in Feldkirchen statt. re

Feldkirchen-Westerham – Im eingeschränkten Rahmen finden im Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus ab dem kommenden Wochenende am Samstag, 9.

Mai, und am Sonntag, 10. Mai, wieder öffentliche Gottesdienste statt. In einer Testphase werden immer jeweils am Samstagabend um 19 Uhr und am Sonntag um 9.30 Uhr zwei Heilige Messen in St. Laurentius, Feldkirchen für den Pfarrverband angeboten. Es ist geplant, später auch in St. Michael in Großhöhenrain Gottesdienste zu feiern.

Die Heiligen Messen dürfen aber nur unter Einhaltung eines strengen Infektionsschutzkonzeptes stattfinden. Ein Gottesdienstbesuch ist nur unter folgenden Bedingungen möglich: Teilnehmende Gläubige dürfen kein Fieber oder Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen und nicht mit dem Corona-Virus infiziert oder an Covid-19 erkrankt sein. Auch dürfen sie keine Kontaktperson von Corona-Infizierten sein. Als Kontaktpersonen werden Menschen bezeichnet, die zu einem bestätigten Fall von Covid-19 Kontakt hatten. Dabei bedeutet laut Robert-Koch-Institut „Kategorie I“ mitengem Kontakt, damit „höherem“ Infektionsrisiko und „Kategorie II“ mit geringerem Infektionsrisiko. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz während des Gottesdienstes sowie ein Abstand zu Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, von zwei Metern ist sowohl beim Betreten der Kirche als auch in den Kirchenbänken vorgeschrieben.

Ordner überwachen die Einhaltung des Infektionsschutzkonzeptes.

Die Anzahl der möglichen Gottesdienstbesucher ist durch die Abstandsregelung begrenzt. In Feldkirchen sind 50 Besucher bei der Heiligen Messe möglich. In der kleineren Kirche in Großhöhenrain können später nur 27 Plätze angeboten werden. Deshalb ist zwingend eine Anmeldung im Pfarrbüro Feldkirchen unter Telefon 0 80 63/2 43 während der Öffnungszeiten notwendig. Die Organisatoren bemühen sich um eine bedarfsgerechte Anpassung der Angebote. Kurzfristige Änderungen werden über Zeitung und Internet sowie den Pfarrverbandsnewsletter verbreitet.

Das Seelsorgeteam empfiehlt insbesondere Senioren, Familien mit kleinen Kindern und Gläubigen mit Vorerkrankungen weiterhin auch eigene Hausgottesdienste sowie die zahlreichen Gottesdienstangebote in Rundfunk, Fernsehen und im Internet. Impulse und Gottesdienstvorlagen liegen weiter in den Kirchen aus oder können von der pfarrverbandlichen Webseite www.pv-feldkirchen-hoehenrain-laus.de heruntergeladen werden.

Mit diesen Maßnahmen wollen das Leitungsteam und die Pfarrgemeinderäte dem Wunsch nach Gottesdiensten einerseits und den Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus andererseits verantwortlich gerecht werden. Sie hoffen auf das Verständnis der Pfarrverbandsangehörigen für die Regelungen!

Kommentare