Matthias Danner ist jetzt Kommandant

Freuen sich über die Vagener Kommandantenwahl: Bürgermeister Hans Schaberl, stellvertretender Kommandant Thomas Ramthun, Kommandant Matthias Danner, Ludwig Gabler und Kreisbrandmeister Max Goldbrunner (von links).
+
Freuen sich über die Vagener Kommandantenwahl: Bürgermeister Hans Schaberl, stellvertretender Kommandant Thomas Ramthun, Kommandant Matthias Danner, Ludwig Gabler und Kreisbrandmeister Max Goldbrunner (von links).

Mit gebührendem Abstand trafen sich die Kameraden der Feuerwehr Vagen jüngst zur Kommandantenwahl in der Faganahalle. Durch das Landratsamt Rosenheim wurde dieser Wahl unter Abstandswahrung und unter Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln zugestimm

Vagen –t. „Gerade in dieser schwierigen Virus-Zeit sind die Helfer in den Feuerwehren so wichtig“, stellte Bürgermeister Schaberl lobend fest, „denn nur so kann die Gemeinde leben“. Das Gemeindeoberhaupt bedauerte, dass das lang geplante 150-jährige Gründungsfest der Vagener Wehr Anfang Mai coronabedingt abgesagt werden musste (wir berichteten). Ludwig Gabler stellte an diesem Abend sein Kommandantenamt nach zwölf Jahren zur Verfügung. KBI Goldbrunner dankte Gabler für dessen Einsatz und sagte schmunzelnd: „Aber du bleibst ja hoffentlich aktiv in der Vagener Feuerwehr dabei.“ Zwei Kandidatenvorschläge wurden im Vorfeld der Wahl eingereicht: Matthias Danner und Rupert Meixner. Die Vagener Aktiven entschieden sich für Matthias Danner, der nun in den nächsten sechs Jahren als erster Kommandant der Vagener Wehr im ehrenamtlichen Einsatz steht. Das Amt des stellvertretenden Kommandanten obliegt nun Thomas Ramthun. Bürgermeister Schaberl und KBI Goldbrunner wünschten neben einer guten Kameradschaft „stets eine gute Verbindung zur Mannschaft“. woj

Kommentare