LESERFORUM

Mangelnde Objektivität

Leserbriefe zum Beitrag „Freizeitdruck oder Mangel an Respekt?“ im Lokalteil:

Im Artikel wird suggeriert, dass Horden von „Städtern“ rücksichtslos durch die Wälder des Rückens von Irschenberg bis Sterneck auf Mountainbikes unterwegs sind. „Zeugenaussagen“ von Landwirt, Jäger und alter Bäuerin sollen dies belegen. Der Rücken von Irschenberg bis Sterneck bei Feldolling ist sowohl auf Mangfallseite als auch auf Leitzachseite von diversen, teils uralten Waldwegen „Leiten“ durchzogen, die ich auf vielen einsamen Wanderungen und Spaziergängen erkundet habe. Horden von rücksichtslosen Bikern sind mir dabei nicht begegnet, wohl aber regelmäßig massive Zerstörungen durch schweres landwirtschaftliches Gerät. Tatsächlich gibt es kleine, überschaubare Mountainbike-„Parcours“ auf den „Leiten“, die man allerdings erst einmal entdecken muss. Städter unter Freizeitdruck und Massen von parkenden Autos am Waldrand habe ich hier noch nicht entdeckt – am Höglinger Weiher natürlich sehr wohl. Vielmehr war ich darüber erfreut, dass es offensichtlich junge Leute aus unserer Gemeinde gibt, die so etwas offensichtlich mit Hingabe angelegt haben und ihre Zeit nicht an der Tankstelle mit der Flasche Bier in der Hand verbringen.

Markus Kigle

Bruckmühl

Kommentare