Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bei Volksfestbesuch passiert

Mädchen (15) in Bruckmühl vergewaltigt: Führt ein „wichtiger Zeuge“ die Polizei zum Täter?

Bild bayerische Polizei
+
Themenbild: Die Ermittler haben einen wichtigen Zeugen gefunden.
  • Mathias Weinzierl
    VonMathias Weinzierl
    schließen

Eine 15-Jährige wurde 2019 bei einem Volksfestbesuch in Bruckmühl vergewaltigt. Nun hat die Kriminalpolizei Rosenheim einen wichtigen Zeugen gefunden. Die Ermittler hoffen, dem Täter bald auf die Spur zu kommen.

Bruckmühl – Im März 2021 erstattete eine junge Frau Anzeige gegen einen Unbekannten wegen Vergewaltigung. Die Tat geschah nach Angaben des damals 15-jährigen Opfers am 20. Juli 2019 nach einem Volksfestbesuch in Bruckmühl unweit des Festgeländes. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Kriminalpolizei Rosenheim hat nun anhand eines Fotos wohl einen wichtigen Zeugen gefunden. „Wir hoffen, dass wir dem Täter durch diesen jungen Mann bald auf die Spur kommen“, sagte Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Anfrage der OVB-Heimatzeitungen.

„Handelt sich um wichtigen Zeugen“

Die Geschädigte hatte nach eigenen Angaben an dem Abend gegen 21 Uhr eine Personengruppe am Autoscooter kennengelernt und diese dann in das Festzelt begleitet. Dort hatte sie mit den Personen, allesamt jüngere Menschen, die wohl aus dem Raum Bad Aibling kamen, den Abend verbracht. Unter den männlichen Mitgliedern dieser Gruppe befand sich außer dem späteren Täter auch der von der Kripo dringend gesuchte Zeuge, der jetzt wohl gefunden worden ist. „Wir konnten die Identität des Mannes mit ziemlicher Sicherheit mittlerweile klären“, sagte Sonntag, der nochmals klarstellte: „Es handelt sich dabei um einen wichtigen Zeugen, nicht um den Täter. Wir hoffen aber, durch seine Aussagen Angaben zum mutmaßlichen Täter zu bekommen.“

Jugendliche unweit des Festgeländes vergewaltigt

Gegen 23 Uhr hatte die 15-Jährige zusammen mit dem späteren Täter das Festzelt verlassen. Kurz darauf war sie von ihm unweit des Festgeländes vergewaltigt worden. Wieso sich das Mädchen erst fast zwei Jahre später der Polizei offenbarte, dazu konnten die Ermittler keine Angaben machen.

re/mw

Mehr zum Thema

Kommentare