Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VORSTAND DER LANDSMANNSCHAFT SCHLESIEN GRÖßTENTEILS BESTÄTIGT

Bei der Jahresversammlung wählt Bruckmühler Ortsgruppe Schwarz zum Beisitzer

Der Vorstand der Schlesier-Ortsgruppe Bruckmühl (von links) Hans-Reinhard Fössmeier, Stefan Iffländer, Klaus-Peter Schwarz, Bärbel Riemer und Franz Gaßl.
+
Der Vorstand der Schlesier-Ortsgruppe Bruckmühl (von links) Hans-Reinhard Fössmeier, Stefan Iffländer, Klaus-Peter Schwarz, Bärbel Riemer und Franz Gaßl.
  • VonJohann Baumann
    schließen

Mit Verzögerung hielt die Bruckmühler Ortsgruppe der „Landsmannschaft Schlesien“ im Gasthaus „Waldschlößl“ ihre Jahresversammlung ab. Vorsitzende Bärbel Riemer konnte lediglich eine kleine Mitgliederschar begrüßen.

Bruckmühl – Der Zweite Vorsitzende Hans-Reinhard Fössmeier nannte für das Jahr 2020 nur die Beerdigung zweier Mitglieder, den Volkstrauertag und die Jahresversammlung für das Jahr 2019 als Aktivitäten des Vereins. „Alle sonstigen Vereinsveranstaltungen wie die Muttertagfeier, das Baudenfest, das Eisbeinessen und die Weihnachtsfeier mussten pandemiebedingt ausfallen“, bedauerte Fössmeier.

Auch im laufenden Jahr 2021 habe man bis zur Hauptversammlung keine Veranstaltung durchführen können. Ebenso könne man momentan auch für den Rest des Jahres keine Termine bekannt geben. „Das betrifft auch die Feier unseres 70. Vereinsjubiläums, die eigentlich für heuer vorgesehen ist“, stellte der Zweite Vorsitzende fest.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Bei den anschließenden Neuwahlen für die kommenden zwei Jahre wurden Riemer als Vorsitzende und Fössmeier in seiner Dreifach-Funktion als Zweiter Vorsitzender, Schriftführer und Kassier bestätigt. Für die nicht mehr kandidierende Beisitzerin Christa Mitter rückte Klaus-Peter Schwarz in den Vorstand nach und Gaßl und Stefan Iffländer bleiben Revisoren.

Riemer dankte allen Mitgliedern für ihre Treue und Fössmeier für seinen Einsatz und die gute Zusammenarbeit. „Ich hoffe, dass wir bald wieder bei einer Veranstaltung fröhlich feiern können“, betonte sie abschließend.

Mehr zum Thema

Kommentare