Letzte-Hilfe-Kurs in Oberholzham

Bruckmühl. – In einem „Letzte-Hilfe-Kurs“ am Samstag, 29. Februar, von 9 bis 13.30 Uhr, im Gemeinschaftshaus in Oberholzham lernen Interessierte, mit der Angst vor schwerer Krankheit und dem Sterben eines lieben Angehörigen umzugehen.

Sie erfahren, was am Ende des Lebens wichtig ist, und wie sie mit dem Patienten und den Menschen drumherum richtig umgehen können. Das Angebot möchte Mut machen und stärken. Der Kurs gliedert sich in vier Module und beinhaltet unter anderem folgende Themen: Sterben als ein Teil des Lebens, Vorsorge und Entscheidung, Leiden lindern und Abschied nehmen. In den Pausen gibt es Gelegenheit, persönliche Fragen zu stellen. Für weitere Informationen und Anmeldung stehen die Kursleiterinnen Trauer begleiterin Annemarie Schmid Telefon 0 80 62 /  67 59 oder E-Mail annemarie.schmid@trauerwege.eu oder Palliativ-Krankenschwester Andrea Gerstner unter der E-Mail info@wegbegleitung-muenchen.com gern zu Verfügung. Der Unkostenbeitrag für den Kurs beträgt 20 Euro inklusive Frühstück und Getränken.

Kommentare