Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ist der Baugrund bei Hochwasser gefährdet?

Landratsamt für Klärung zu einem Dreispänner in Feldolling

Auch wenn der Vorbescheid für einen Dreispänner auf diesem Grundstück vom Bauausschuss befürwortet wurde, müssen noch mehrere Fragen geklärt werden.
+
Auch wenn der Vorbescheid für einen Dreispänner auf diesem Grundstück vom Bauausschuss befürwortet wurde, müssen noch mehrere Fragen geklärt werden.
  • VonManfred Merk
    schließen

Zu einem geplanten Dreispänner in Feldolling beriet sich der Bauausschuss Feldkirchen-Westerham. Hier gibt es noch Unklarheiten wie die Zuordnung zum Innen- oder Außenbereich. Diese Frage muss das Landratsamt Rosenheim als die dafür zuständige Genehmigungsbehörde noch klären.

Feldkirchen-Westerham – „Bis dato bestehen unterschiedliche Rechtsauffassungen“, so schreibt die Bauverwaltung.

Besteht in diesem Bereich auch eine Hochwassergefahr? Dazu gibt es eine klare Aussage der Bauverwaltung: „Die Flurnummer liegt zum größten Teil im Überschwemmungsgebiet des Feldkirchner Baches, damit ist die gemeindliche Bauleitplanung rechtlich nicht zuständig.“ Weiter schreibt das Bauamt der Gemeinde: „Der mit diesem Vorbescheid beantragte Dreispänner wäre im südöstlichen Teil der Flurnummer. Dieser Bereich ist gemäß Kartierung des vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiets des Feldkirchner Baches zumindest teilweise nicht von Überflutungen betroffen. Garagen, Stellplätze und vermutlich auch das westliche Reihenhauseck dagegen würden definitiv im Überschwemmungsgebiet liegen“.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Die Bauverwaltung merkt zudem an, dass der Antragsteller die Planungen, eigenen Worten zufolge, mit dem Landratsamt Rosenheim schon vorbesprochen hat.

Trotz dieser Bedenken sieht der Bauausschuss diesen Vorbescheid für einen Dreispänner vom Bauausschuss positiv und befürwortete ihn auch einstimmig.

Thomas Henties (Die Grünen) hätte es gerne gesehen, wenn die gesamte Flurnummer überplant worden wäre. Als „Angelegenheit des Grundstücksbesitzers“ sah dies Bürgermeister Hans Schaberl (FWG) , damit sei es derzeit kein Thema.

Mehr zum Thema

Kommentare