Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Für Umwelt und Mensch

Kronkorken für den guten Zweck: Nachbarschaftshilfe Tuntenhausen startet Aktion

Zum Kronkorken-Sammeln ruft die Nachbarschaftshilfe Tuntenhausen auf. Der Erlös kommt der Arbeit des Vereins zugute, zu der unter anderem die Betreuung der Senioren in der Gemeinde Tuntenhausen gehört.
+
Zum Kronkorken-Sammeln ruft die Nachbarschaftshilfe Tuntenhausen auf. Der Erlös kommt der Arbeit des Vereins zugute, zu der unter anderem die Betreuung der Senioren in der Gemeinde Tuntenhausen gehört.
  • Kathrin Gerlach
    VonKathrin Gerlach
    schließen

Mit einer Blech-Weg-Aktion will die Nachbarschaftshilfe Tuntenhausen jetzt der Umwelt und den Menschen in der Gemeinde etwas Gutes tun. „Beim Öffnen einer Flasche landet der Kronkorken meist im Hausmüll“, beschreibt Maria Breuer die Wegwerf-Gewohnheiten.

Tuntenhausen Nur ganz besonders umweltbewusste Bürger sammeln auch die kleinen Verschlüsse und bringen sie zum Wertstoffhof.

Das soll sich nun ändern. Die Nachbarschaftshilfe möchte den kleinen Blechen mehr Aufmerksamkeit schenken und greift die Idee einer Kölner Initiative auf. Dort werden schon seit April 2018 Kronkorken für den guten Zweck gesammelt.

Spenden für ehrenamtliche Arbeit

Seitdem sind 25.476 Tonnen Blech zusammengekommen, von denen mehr als 28.000 Impfungen für Kinder in Afrika finanziert werden konnten. Auch die Nachbarschaftshilfe Tuntenhausen will für den guten Zweck sammeln. Und der liegt vor allem in der Betreuung der betagten Bürger in der Gemeinde. Unterstützt wird der gemeinnützige Verein von der Firma Zosseder: Sie stellt der Nachbarschaftshilfe einen Container für Kronkorken und einen weiteren Container für die Gewindeverschlüsse aus Alu bereit, die auf Einwegflaschen sind.

Parkplatz vor seinem Werbetechnik-Unternehmen wird genutzt

Auf dem Wertstoffhof können diese Container nicht aufgestellt werden, denn: „Alles, was dort angeliefert wird, ist automatisch Eigentum des Landkreises“, erklärt Breuer. Deshalb ist auch Gemeinderat Christian Birmoser mit im Boot. Er schafft auf dem Parkplatz vor seinem Werbetechnik-Unternehmen in Tuntenhausen Raum für die Container. Dort können die Sammler künftig ihre Verschlüsse einwerfen. „Wenn wir alle unsere Flaschenverschlüsse dorthin bringen, ist das eine gelungene Win-Win-Situation“, hofft Maria Breuer auf eine rege Teilnahme und ergänzt: „Wir werden die Kasse des Landkreises sicher nicht zu sehr belasten, wenn wir diese Rohstoffe selbst verwerten.“

Der Nachbarschaftshilfe-Container wird dieser Tage aufgestellt. Der Inhalt wird wiederverwertet. Dafür gibt es natürlich Geld: Je nach Tageskurs für Metall erhält die Nachbarschaftshilfe den Verkaufserlös.

Kommentare