KOLPING

Kolpingfamilie Bad Aibling: Wegen Corona geht’s ins Wirtshaus

Trotz Corona möchte die Kolpingsfamilie Bad Aibling ihren traditionellen Familienabend zum vorgesehenen Termin am Samstag, 14. November, abhalten. Wegen der geltenden Einschränkungen wird die Veranstaltung allerdings vom Paulusheim ins Gasthaus Kriechbaumer in Mietraching verlegt.

Bad Aibling – Der Gottesdienst vor Beginn der Versammlung, bei dem auch der verstorbenen Mitglieder gedacht wird, fällt aus uns soll nach Möglichkeit durch eine kurze Andacht beim Wirt ersetzt werden.

Ohne Gegenstimme geeinigt

Auf diese Vorgehensweise hat sich der Kolpingvorstand in seiner jüngsten Sitzung ohne Gegenstimme geeinigt. Beim Familienabend werden traditionell Neumitglieder aufgenommen und Vereinsjubilare geehrt. „Mit dieser Vorgehensweise wollen wir wenigstens ein Stück Normalität im Vereinsleben beibehalten und gleichzeitig ein Signal der Verbundenheit mit der heimischen Gastronomie aussenden“, sagt der Bad Aiblinger Kolpingvorsitzende Franz Besel. Sollten aufgrund einer ungünstigen Entwicklung der Corona-Erkrankungen in der Region in den nächsten Wochen die behördlichen Auflagen für die Abhaltung von Veranstaltungen wieder verschärft oder öffentliche Versammlungen gänzlich verboten werden, verschiebt die Kolpingfamilie den Familienabend auf nächstes Jahr. tt

Kommentare