Kolping will im November sammeln

Bad Aibling – Wegen der Corona-Krise musste die Kolpingfamilie Bad Aibling ihre für April geplante Altmaterialsammlung absagen (wir berichteten).

Seitdem stellt Organisator Michael Liegl eine gewisse Verunsicherung bei den regelmäßigen Unterstützern der Aktion fest, ob die für November ins Auge gefasste Aktion stattfinden kann. „Wir wollen auf jeden Fall wieder für einen sozialen Zweck sammeln und gehen nach jetzigem Stand der Dinge davon aus, dass dies auch möglich sein wird“, sagt Kolpingvorsitzender Franz Besel. Er bittet alle, die regelmäßig Papier oder Altkleider für die Kolpingsammlung zur Verfügung gestellt haben, das Material wie bisher zu sammeln. Sollte sich abzeichnen, dass auch die Aktion im November abgesagt werden müsste, wird der Verein die Bevölkerung auf jeden den Fall rechtzeitig darüber informieren. tt

Kommentare