Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aktion

Kolping bietet wieder Nikolausdienst an

Nach den coronabedingten Einschränkungen im Vorjahr will die Kolpingfamilie Bad Aibling ihren traditionellen Nikolausdienst heuer wieder im üblichen Umfang anbieten. Die Nikoläuse besuchen auf Wunsch am Sonntag, 5. Dezember, und am Montag, 6. Dezember, Familien in Bad Aibling und der näheren Umgebung.

Bad Aibling ­ Die Kolpingfamilie weist darauf hin, dass alle Nikoläuse die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen erfüllen. Sie bittet allerdings darum, dass bei den jeweiligen Terminen wegen der aktuellen Lage maximal zwei Familien anwesend sind. Der Besuch des Nikolauses erfolgt wie immer kostenlos, um eine Spende wird jedoch gebeten. Die Kolpingfamilie stellt den Erlös der Aktion heuer dem Projekt „Omnibus“ zur Verfügung, das sich um die Eltern krebskranker Kinder kümmert, die in einer Münchner Klinik behandelt werden. Damit wenigstens ein Elternteil den Kindern während einer oft belastenden stationären Therapie beistehen kann, bietet ihnen Omnibus beispielsweise eine günstige Unterkunft in eigenen Räumen der Organisation an. Wer den Nikolausdienst buchen will, soll sich möglichst frühzeitig mit Monika Stacheder unter der Telefonnummer 08061/4405 oder per Mail unter st-monika@gmx.de in Verbindung setzen. (tt)

Mehr zum Thema

Kommentare