Kolbermoorer Christkindlmarkt steht auf der Kippe

Wird heuer der Kolbermoorer Christkindlmarkt stattfinden? Der Gewerbeverband will abwarten und kommende Woche entscheiden.
+
Wird heuer der Kolbermoorer Christkindlmarkt stattfinden? Der Gewerbeverband will abwarten und kommende Woche entscheiden.
  • Ines Weinzierl
    vonInes Weinzierl
    schließen

Die Corona-Lage spitzt sich zu: Die Zahlen steigen, die Maßnahmen werden verschärft. Das hat auch Konsequenzen für den Kolbermoorer Christkindlmarkt. Ob der jetzt stattfindet, will der Kolbermoorer Gewerbeverband in der kommenden Woche entscheiden. Fest steht: „Macht Rosenheim einen, machen wir auch einen.“

Kolbermoor – Normalerweise ist Mitte Oktober in Sachen Christkindlmarkt alles eingetütet: Zum Beispiel steht fest, welche Aussteller vertreten sind und auch das Programm ist in großen Teilen in trockenen Tüchern. Heuer ist das aber anders. Die Entscheidung, wie, wann und wo ein Markt stattfinden soll, hat der Kolbermoorer Gewerbeverband als Veranstalter bislang vertagt. Corona lässt grüßen.

Christkindlmärkte 2020 in der Region: Welche abgesagt sind, welche stattfinden

Situation hat sich geändert

Bislang war man fest entschlossen, einen Christkindlmarkt durchzuführen. Noch vor drei Wochen sagte Giacomo Anzenberger, Vorsitzender des Gewerbeverbandes Kolbermoor, „Es wird ein Markt stattfinden.“ Doch angesichts der Entwicklung der Corona-Zahlen in den letzten Tagen ist jetzt alles anders.

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

„Nächste Woche entscheiden wir, ob ein Markt in Kolbermoor stattfinden kann oder nicht“, sagt Anzenberger jetzt. Eine wichtige Rolle bei der Entscheidung spielt dabei der Wirtschaftliche Verband Rosenheim als Veranstalter des Rosenheimer Christkindlmarkts. Um Glühweintourismus zu verhindern, wollen die beiden Verbände gemeinsam handeln. Die Rosenheimer wollen ihre Entscheidung erst treffen, wenn die Regularien der Regierung von Oberbayern vorliegen. Nächste Woche soll es soweit sein. Und so lange will auch Giacomo Anzenberger noch abwarten.

„Schauen wir mal“

Wie groß sind die Chancen nach Anzenbergers Einschätzung? „Schauen wir mal“, sagt er vorsichtig. Fest steht aber: „Macht Rosenheim einen Christkindlmarkt, machen wir auch einen. Natürlich unter Einhaltung aller Vorschriften.“ Wie, wann und wo solle dann geklärt werden – auch in Abstimmung mit der Stadt Kolbermoor.

„Chance ist kleiner geworden“

„Von unserer Seite hat sich nichts geändert“, sagt Christian Poitsch vom Stadtmarketing. „Wir unterstützen den Gewerbeverband im Rahmen dessen, was möglich ist“, sagt Poitsch. Aber er erklärt auch: „Durch die Maßnahmen, die jetzt bekannt gegeben wurden, ist die Chance nach einer Realisierung kleiner geworden.“Letztlich liege die Entscheidung beim Veranstalter: dem Gewerbeverband Kolbermoor.

Kommentare