Kolbermoor: Feuerwehr sagt Jubiläumsfest ab – wegen Corona

Dieses Gruppenfoto der Kolbermoorer Feuerwehr wurde eigens für das große Jubiläum gemacht – aufgenommen wurde es 2019.
+
Dieses Gruppenfoto der Kolbermoorer Feuerwehr wurde eigens für das große Jubiläum gemacht – aufgenommen wurde es 2019.

Sie hatte schon fast alles geplant: Fünf Tage, vom 12. bis 16. Mai, wollte die Kolbermoorer Feuerwehr das 125-jährige Bestehen feiern. Wegen der Unsicherheit hinsichtlich Corona hat sich die Wehr jetzt entschieden, alles abzusagen. Was sie jetzt anstelle dessen planen und worüber sie dennoch froh sind, lesen Sie hier.

Von Ines Weinzierl

Kolbermoor – Jetzt ist es amtlich: Die Kolbermoorer Feuerwehr sagt ihr Festjubiläum ab. Im Mai hätten die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Wehr stattfinden sollen. An fünf Tagen wollten die Feuerwehrler feiern – gemeinsam mit den Kolbermoorern, den anderen Wehren und Co. Daraus wird jetzt nichts – sie haben die Corona-Notbremse gezogen. Denn wer wisse schon, wie es im Mai 2021 sein wird.

Festwirt kündigt Zusammanarbeit

„Uns ist die Entscheidung nicht leichtgefallen, alle sind enttäuscht und traurig“, sagt Feuerwehrvereins-Vorsitzender Markus Paukert. Aber die derzeitige Situation sei einfach zu unsicher. Zunächst habe man immer noch gehofft, dass es vielleicht stattfinden könne, sagt er. Als dann aber der Festwirt die ausgemachte Zusammenarbeit hinsichtlich der Pandemie kündigte, sei die Entscheidung gefallen, sagt Paukert. „Das war der Sargnagel“, erklärt er.

Lesen Sie auch: Kolbermoor: Falschfahrer ignorieren Hinweisschilder – und landen im Innenhof der Feuerwehr

Paukert ist jetzt nur froh, dass bisher keine Verträge mit Musikern und anderen Künstler unterschrieben wurden, denn die hätte man ja erfüllen müssen. Andernfalls wären finanzielle Einbußen auf die Wehr zugekommen. Um wie viel Geld es sich dabei hätte handeln können, kann Paukert nicht sagen. Daneben geht es auch um die ganze Arbeit, die bereits in die Planungen gesteckt wurden, die seit 2019 laufen: Der Festausschuss wurde gegründet, ein Logo entworfen, ein zweiter Kassier bestimmt, das Datum und das Programm festgelegt – alles war geplant. Jetzt hätten die Kolbermoorer Feuerwehrler mit der Werbung begonnen. Hätten.

Fällt ins Wasser: Festumzug, Festtag, Weinfest

Fünf Tage wollte die Kolbermoorer Feuerwehr ihr 125. Jubiläum feiern – von 12. bis 16. Mai 2021. Der große Festtag, Festumzug durch die Stadt, Weinfest, Künstler und Kabarett, Preisschafkopfen und Kesselfleischessen – das alles hatte der Festausschuss auf den Weg gebracht.

Erwartet haben die Kolbermoorer bis zu 3000 Besucher. Schließlich sei so ein Jubiläum etwas ganz besonderes. Aber nun fällt es flach. So erging es auch dem Patenverein der Kolbermoorer Wehr, der Feuerwehr Vagen. Auch sie mussten heuer ihr Jubiläumsfest zum 150-jährigen Bestehen absagen.

130 Jahre Kolbermoorer Wehr soll groß gefeiert werden

Aber die Feuerwehr blickt nach vorne: Wenn die Sanierung der Wache 2021 abgeschlossen ist, soll es ein kleines Fest geben. In Rahmen des „Tages des offenen Tür“, sagt Paukert. Und vier Jahre später 2025 soll dann groß gefeiert werden. 130 Jahre Kolbermoorer Feuerwehr. Das steht fest.

Das Festlogo war bereits fertig. Ob die Feuerwehr es für die Feierlichkeiten zum 130-jährigen Bestehen nutzt, soll noch besprochen werden.

Kommentare