Walderlebniswochen des Waldkindergartens

Kleine Wassermänner erkunden Goldbach

Auf den Spuren des kleinen Wassermanns erkundeten die Kinder den Wald.

Feldkirchen-Westerham - Im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogramms wandelten 45 Kinder im Goldbachwald in Vagen auf den Spuren des kleinen Wassermanns. In vier Gruppen und auf zwei Wochen verteilt, ließen sich die Kinder mit ihren Betreuern auf ein großes Wald- und Bachabenteuer ein.

Angeregt durch die Geschichte vom kleinen Wassermann bauten die Buben und Mädchen im Alter von drei bis zehn Jahren das Haus vom Wassermann nach und verzierten es mit Frosch- und Fischsteinen. Neben dem Schnitzen und Bemalen von Stöcken wurden auch Flöße gebunden, Papierschiffchen gefaltet und Wasserräder erbaut.

Anschließend wurden die kleinen Kunstwerke im Goldbach erprobt. Auch nach den verschiedensten Wasserbewohnern wurde eifrig Ausschau gehalten. Diese wurden vorsichtig mit dem Kescher gefangen, ausgiebig begutachet und wieder im Goldbach freigelassen. Stärken konnten sich die Waldferienkinder beim Würstelgrillen, Stockbrot- und Pfannkuchenbacken am offenen Feuer, was bei den Kindern besonders großen Anklang fand.

Am letzten Tag wurde das Theaterstück "Spuk hinter dem Mühlenteich" einstudiert und vor selbst gemalter Kulisse den Eltern zum Abschluss der vierten Waldabenteuerwochen vorgeführt. Für jeden Teilnehmer gab es eine Schriftrolle mit einem Spukgedicht und einen schönen Glücksstein als Abschiedsgeschenk.

Kommentare