Familienstiftung Protegoon mit neuer Hilfsaktion für Bedürftige in der Region

Kleine Glücksmomente ermöglichen

Bad Aibling - "Eine alleinerziehende Mutter, der wir zwei Kinokarten schenkten, hat vor Freude geweint. Ihre sechsjährige Tochter war noch niemals zuvor im Kino", berichtet Astrid Steidl, Geschäftsführerin der Aiblinger Familienstiftung Protegoon, die sich für bedürftige Bürger einsetzt. Es gebe Kinder, die noch nie ein Schwimmbad besucht haben, von einem Märchenpark ganz zu schweigen. "Für Familien mit geringem Einkommen ist so etwas unerreichbar", weiß die Aiblingerin.

Um diesen Bürgern kleine "Glücksmomente" bescheren zu können, hat die Stiftung, wie berichtet, eine gleichnamige Spendenaktion gestartet, die noch bis zum 14. Februar läuft. Mit dem Geld werden bedürftigen Familien, Alleinerziehenden und Kindern der Region schöne Erlebnisse ermöglicht.

"Unser Motto lautet: Glück für alle", erläutert Astrid Steidl das Prinzip. So haben Spender schon mit einem Beitrag von 14 Euro die Chance, einen von vielen attraktiven Preisen zu gewinnen, die sozial engagierte Unternehmer gestiftet haben. Bei einem Beitrag von 25 Euro verdoppelt sich die Chance. Unter anderem winken als Preise je ein hochwertiges Cross- und Mountainbike, ein zweitägiger Wellness-Aufenthalt für zwei Personen in einem Hotel der Spitzenklasse im Zillertal oder ein Reisegutschein im Wert von 300 Euro sowie zahlreiche weitere Preise und Gutscheine (www.protegoon.de).

Gespendet werden kann auf das Konto 20020475, Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, BLZ 71150000. Ab dem Betrag von 14 Euro nimmt man automatisch an der Verlosung teil (Name, E-Mail/Postadresse für die Gewinnbenachichtigung angeben). Der Überweisungsträger gilt als Spendenquittung. Die Verlosung findet am 15. Februar in den Räumen der Steuerkanzlei Haubner Schäfer & Partner statt.

"Natürlich freuen wir uns auch über jede Spende unabhängig von der Glücksmomente-Verlosung. Dieses Geld wird dann für Notfälle verwendet", so Astrid Steidl. Kürzlich hatte sich eine Kindergärtnerin an die Stiftung gewendet. Zwei kleine Mädchen aus ihrer Gruppe waren bei eisigen Temperaturen ohne feste Schuhe und warme Jacken in den Kindergarten gekommen, die Mutter habe keinen Cent mehr gehabt. "Hier, wie in vielen vergleichbaren Fällen, konnten wir schnell und unbürokratisch helfen", so Steidl. Manchmal fehle auch Geld für Heizmaterial oder für die Reparatur der Waschmaschine, was die Betroffenen vor ein Riesenproblem stelle.

Protegoon unterstützt - auch im Zusammenwirken mit den Behördfen - hilfsbedürftige Alleinerziehende, Familien und Senioren im Landkreis. "Alle Personen, die Hilfe erhalten, werden sehr sorgfältig ausgewählt werden. Die Spenden kommen zu hundert Prozent bei den Bedürftigen an", versichert Astrid Steidl.

Kommentare