Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erstmals Preis als Dank für Unterstützung sozialer Projekte vergeben

Kiwanis-Sponsor-Award geht an Roland Bräger, Direktor der Brauerei Maxlrain

Den Kiwanis-Sponsor-Award erhielt (Mitte) Roland Bräger, Direktor der Brauerei Maxlrain, von (rechts) Kiwanis-Präsident Axel Seibeck und Sekretär Thomas Quiram.
+
Den Kiwanis-Sponsor-Award erhielt (Mitte) Roland Bräger, Direktor der Brauerei Maxlrain, von (rechts) Kiwanis-Präsident Axel Seibeck und Sekretär Thomas Quiram.
  • VonJohann Baumann
    schließen

„Chill-Oase“ für die Schule, Sicherheitsreflektoren für Erstklässler: Die Bad Aiblinger Kiwanis engagieren sich sozial. Erstmals vergaben sie nun einen Preis.

Bad Aibling/Bruckmühl – Zum vierten Kiwanis-Forum hatte der „Kiwanis Club Bad Aibling-Via Julia“ seine Mitglieder, Freunde und Sponsoren eingeladen. Der Verein unterstützt seit dem Jahr 1988 Kinder und Jugendliche im Mangfalltal bei deren Projekten. Zudem initiiert der Verein eigene Projekte zum Wohl der jungen Generation.

Darauf wies der PR-Beauftragte Dr. Stephan Anders zu Beginn der Veranstaltung hin und erwähnte unter anderem die in der Heufelder Justus-von-Liebig-Schule eingerichtete und von Schülern, Lehrkräften und Eltern viel genutzte „Chill-Oase“. Die Kiwanis statteten das Jugendzentrum Bad Aibling mit einer neuen Licht- und Tonanlage aus und versorgen jedes Jahr die Erstklässler mit Sicherheitsreflektoren.

Aiblinger Kiwanis gibt es seit 34 Jahren

Den Schwerpunkt des Forums bildete der Vortrag von Dr. Thomas Eder zum Thema „Chinas Wirtschaft - die Seidenstraße 2.0“. Der studierte Sinologe und China-Rechtsexperte arbeitet am Österreichischen Institut für Internationale Politik und fungiert als Gastforscher an der Universität Wien. Er sprach über die Rolle Chinas und auch über die bayerisch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen.

Im Rahmen der Veranstaltung fand eine Auszeichnung statt. Zum ersten Mal in ihrer 34-jährigen Geschichte vergaben die Aiblinger Kiwanis einen Sponsor-Award. Empfänger ist der Direktor der Schlossbrauerei Maxlrain, Roland Bräger.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

„Der Preis ist unser Dank für den großen und unermüdlichen Einsatz bei der Unterstützung sozialer Projekte und Initiativen sowie für das soziale Engagement“, würdigte Kiwanis-Präsident Axel Seibeck in seiner Laudatio.

Bräger bedankte sich und kündigte an, weiterhin im regionalen Bereich einen Beitrag zu leisten. „Das ehrenamtliche Engagement trägt dazu bei, dass unsere Gesellschaft gesund bleibt“, unterstrich der Belobigte.

Mehr zum Thema

Kommentare