Kirchengemeinde feiert am Dorfplatz

Unter großen Einschränkungen mussten die Gottesdienste während der Corona-Pandemie gefeiert werden. Umso schöner war es, als am Dorfplatz von Ostermünchen nun ein Wortgottesdienst mit mehr Gläubigen – mit gebührend Abstand – gefeiert werden konnte.

„Wir stellten die Bänke in ausreichendem Abstand auf und nummerierten sie“, sprach Stefan Strauß vom Pfarrgemeinderat. Der Dorfplatz bietet entsprechende Möglichkeiten. Und so kamen über 50 Gläubige. Diakon Josef Hilger erinnerte in seinen Predigtworten an das Evangelium „Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid“. Damit spannte der Geistliche den Bogen zur aktuellen Corona-Pandemie. Instrumental untermalt wurde der Gottesdienst von Raphaela Merk mit einem Keyboard. Stache

Kommentare