Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kinderhaus ruft zumRamadama in der Stadt

Bad Aibling – Das Camino-Kinderhaus ruft zum Rama-dama auf: Am Wochenende, 19.

bis 21. März, heißt es für die Mädchen und Buben des Kinderhauses Müll und Unrat sammeln.

Seit vielen Jahren ziehen die Familien, Erzieher und andere Engagierte los, um die Stadt von Müll und Unrat zu befreien. Coronabedingt kann die Aktion heuer nicht gemeinsam stattfinden. Dennoch soll ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. Und so hoffen die Organisatoren, dass sich viele bei Spaziergängen daran beteiligen.

Seit dieser Woche beschäftigen sich die Kinder im Kinderhaus mit dem nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen und lernen, Abfall richtig zu entsorgen.

Als Abschluss der Themenwoche dürfen die Kinder kommenden Montag ihren Unrat mit in Kindergarten und Krippe bringen.

Im Garten soll das Ergebnis gemeinsam angeschaut werden. „So können die Kinder für den Umweltschutz sensibilisiert werden“, betonen die Veranstalter.

Das Camino-Kinderhaus freut sich, wenn viele Bad Aiblinger beim Ramadama mitmachen. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es unter Telefon 0 80 61/93 89 50 und kinderhaus@stiftung-st-zeno.de.

Kommentare