Kinderdorf ausgezeichnet

Irschenberg – Bei seiner zweiten Teilnahme am Landeswettbewerb „Bayerns beste Arbeitgeber“ der Initiative „Great Place to Work“ ist das Kinderdorf in Irschenberg erneut ausgezeichnet worden.

Am Wettbewerb nahmen bayerische Unternehmen aller Branchen und Größen teil. „Ausgezeichnet wurden dabei 67 Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden besonders attraktive und förderliche Arbeitsbedingungen bieten“, heißt es in einer Pressemitteilung.

216 Unternehmennahmen teil

Die teilnehmenden 216 Unternehmen stellten sich einer unabhängigen Prüfung ihrer Arbeitsplatzkultur durch das Institut und dem Urteil der eigenen knapp 80 000 Mitarbeitenden. Dazu gehörte auch eine anonyme Befragung der Beschäftigten der Jugendhilfeeinrichtung am Irschenberg: Sie mussten Fragen zu Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance beantworten.

„Darüber hinaus wurde das Management zu förderlichen Maßnahmen und Angeboten der Personalarbeit im Unternehmen befragt“, heißt es weiter. Die Ergebnisse wurden im Verhältnis von 2:1 gewichtet; die unmittelbare Bewertung der Mitarbeitenden stand also im Vordergrund. Aus dem Gesamtteilnehmerfeld wurde die Liste der besten Arbeitgeber ermittelt, zu denen auch die Sozialeinrichtung in Irschenberg gehört. Die Freude über die Auszeichnung ist groß: „Klar, wir freuen uns sehr über die Platzierung auf der Besten-Liste in Bayern. Unabhängig davon war uns bei unserer Teilnahme wichtig, eine differenzierte Standortbestimmung unserer Unternehmenskultur und Impulse für unsere Weiterentwicklung als guter und attraktiver Arbeitgeber zu bekommen“, so Dorfleiter Wolfgang Hodbod.

So schätzen beispielsweise „93 Prozent der Mitarbeitenden des Caritas Kinderdorfs, die sich an der Befragung beteiligten, die ehr lichen und ethischen Geschäftspraktiken. Und 92 Prozent bestätigen, dass sie mit ihrer eigenen Arbeit einen wichtigen Beitrag leisten“.

Dorfleiter Hodbod konnte erst kürzlich für das Caritas Kinderdorf eine deutschlandweite Auszeichnung für den dritten Platz in der Kategorie „Sozialeinrichtungen“ (bei den größeren Einrichtungen ab 50 Beschäftigten) in Empfang nehmen.

„Die Auszeichnung ,Bayerns beste Arbeitgeber 2020‘ steht für eine Arbeitsplatzkultur, die in hohem Maße von Vertrauen, Stolz und Teamgeist geprägt ist“, sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer des deutschen „Great Place to Work-Instituts. „Attraktive Arbeitsbedingungen und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sind ein zentraler Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg und die Meisterung wichtiger Zukunftsaufgaben.“

Kommentare