Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


41. Jahresversammlung

Keine Nachwuchssorgen bei der Feuerwehr Höhenrain - Neuer Vorstand gewählt

Der neue Vorstand besteht aus (von links) Fähnrich Johannes Vollert, Vorsitzendem Korbinian Huber, Kassier Martin Michl, Kommandant Christian Genge, Zweitem Vorsitzenden Manuel Baumüller, Zweitem Kommandant Michael Baumgartner, Atemschutzbeauftragter Dominik Gollinger und Schriftführer Thomas Veicht. Mit auf dem Bild sind der ehemalige Zweite Vorsitzende Martin Zwingler und Bürgermeister Hans Schaberl.
+
Der neue Vorstand besteht aus (von links) Fähnrich Johannes Vollert, Vorsitzendem Korbinian Huber, Kassier Martin Michl, Kommandant Christian Genge, Zweitem Vorsitzenden Manuel Baumüller, Zweitem Kommandant Michael Baumgartner, Atemschutzbeauftragter Dominik Gollinger und Schriftführer Thomas Veicht. Mit auf dem Bild sind der ehemalige Zweite Vorsitzende Martin Zwingler und Bürgermeister Hans Schaberl.

Zur 41. Jahresversammlung begrüßte der Vorsitzende der Feuerwehr Höhenrain, Korbinian Huber, zahlreiche Vereinsmitglieder sowie Bürgermeister Hans Schaberl und Feuerwehrreferent Georg Meixner. In seinem Bericht gab er einen Rückblick auf die Termine des vergangenen Jahres.

Feldkirchen-Westerham – Beim Ausblick auf das kommende Jahr, während der Jahresversammlung, machte der Vorsitzende der Feuerwehr Höhenrain, Korbinian Huber, besonders auf einen Gedenkgottesdienst in München Riem aufmerksam, der für alle verstorbenen Feuerwehrleute in Bayern stattfindet. Dabei soll auch der langjährige Kommandant und Vorsitzender der Höhenrainer Wehr, Klaus Samstl, erwähnt werden. Weitere Termine sind unter anderem der Weihnachtsmarkt am Schloss Höhenrain sowie die Hauptversammlung, die im März stattfinden soll.

Kommandant Christian Genge erzählt von geleisteten Stunden

Der Kommandant, Christian Genge, berichtete von einer starken Beteiligung an den Übungen während Corona. „Das aktuelle Personal setzt sich aus fünf Jugendfeuerwehrlern und 72 Aktiven zusammen. „Mit den 41 passiven Mitgliedern ergibt sich damit ein Personalstand von 117 Mitgliedern“, berichtet Genge weiter. Im Jahr 2021 wurden von der Wehr 26 Einsätze abgearbeitet. Dabei wurden von 52 Kameraden insgesamt 532 Stunden erbracht. Mit acht Einsätzen stehen in der Statistik Hilfeleistungen nach Unwettern an der Spitze. Allerdings waren die Einsätze, bei denen die Feuerwehr zu Verkehrsunfällen gerufen wurde mit 129 Sunden am zeitaufwendigsten. Die drei Einsätze zum reinen Brandgeschehen bewegen sich mit 124 Stunden im Mittelfeld der Statistik.

Aktive leisten 1150 Übungsstunden ab

Um die Ausbildung und Übung ging es in den Berichten des Zweiten Kommandanten, des Jugendwarts sowie dem Atemschutzbeauftragten, Dominik Gollinger. Der Zweite Kommandant, Michael Baumgartner, erzählte zudem vom Bericht des Jugendwarts. Durch die enorme Beteiligung an den Übungen und Schulungen wurden insgesamt 1150 Übungsstunden geleistet. Der größte Anteil entfällt dabei auf die Montagsübungen mit 800 Stunden. Weitere Übungsstunden entfallen auf Fahrsicherheitstraining, Kriechstrecke und Übungsstollen sowie Unterweisungen zu verschiedenen Themen. Genge übernahm, vor den von Bürgermeister Hans Schaberl geleiteten Neuwahlen, noch einige Mitglieder in den aktiven Dienst.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Der Vorstand besteht aus Vorsitzendem Korbinian Huber, Zweitem Vorsitzenden Manuel Baumüller, Kassier Martin Michl, Schriftführer Thomas Veicht, Fähnrich Johannes Vollert sowie den Fahnenbegleitern Bernhard Schmid und Leonhard Moser. In einem kurzen Grußwort dankte der Bürgermeister für die geleistete Arbeit der Feuerwehr, die ausschließlich im Ehrenamt erfolgt. „Besonders freut mich die starke Beteiligung der Jugend, da mache ich mir um den Fortbestand der Höhenrainer Feuerwehr keine Sorgen“, so Schaberl. Vereine wie der Feuerwehrverein sind wichtig und fördern den Zusammenhalt der Gesellschaft. Der Feuerwehrreferent betonte seine Rolle als Vermittler zwischen den Feuerwehren und dem Gemeinderat. Es ist wichtig, den Bedarf der Feuerwehr zu ermitteln und den Gemeinderat von der Beschaffung zu überzeugen, damit eine gute Ausrüstung zur Verfügung steht, meint Meixner.

re

Mehr zum Thema

Kommentare