Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Über 50 Händler sind bereits angemeldet

Kathreinmarkt auf dem Aiblinger Volksfestplatz im November

Anfang September fand in Bad Aibling mit dem Frauenmarkt erstmals nach Pandemie-Beginn wieder ein Markt statt. Jetzt geht es in die nächste Runde: Der Kathreinmarkt ist am Wochenende, 6. und 7. November, nach einem Jahr Corona-Zwangspause wieder geplant.

Bad Aibling – Erstmals findet dieser Markt – wie auch der Frauenmarkt – auf dem Volksfestplatz statt. Auch zahlreiche Geschäfte in der Stadt haben im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags geöffnet. Über 50 Händler sind bereits angemeldet: Viele Marktaussteller bieten ihre selbst produzierten Artikel und Waren an. An den Marktständen gibt es viele Kunsthandwerkstände mit Handarbeiten, Keramik, Deko-Artikel, Gartenaccessoires, Olivenholzprodukte, Gefilztes, Seifen, Naturkissen, Bekleidung, Lederwaren, Schmuck, Haushaltsartikel, Live-Kaffeerösten und erstmals eine kleine Autopräsentation eines Bad Aiblinger Händlers.

Aber auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für die Kinder gibt es Ballons und es stehen eine Mini-Eisenbahn und ein Kinderkarussell bereit, außerdem kommt ein Zauberer, der auch entsprechende Artikel zum Kauf anbietet.

Der Markt öffnet am Samstag, 10 Uhr seine Pforten und schließt um 17 Uhr. Am Sonntag ist die Marktzeit ebenfalls von 10 Uhr bis 17 Uhr. Ab 12 Uhr erweitern die Geschäfte bis 17 Uhr das reichhaltige Angebot. Kostenlose Parkplätze stehen in unmittelbarer Umgebung des Volksfestplatzes zur Verfügung. Viele Geschäfte in der Stadt nutzen den verkaufsoffenen Sonntag, um sich ihren Kunden von einer ganz besonderen Seite zu präsentieren.

Das Organisations-Duo Peter Kajetan Schmid und Oliver Nowotny verspricht einen abwechslungsreichen Markt. Bei Fragen stehen Peter Kajetan Schmid unter 0163 / 927 59 39 bzw. pk.schmid@t-online.de und Oliver Nowotny unter 0179 / 22 35 175 oder onowotny@t-online.de zur Verfügung. (now)

Mehr zum Thema

Kommentare