Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Modernisierte Homepage geht online

Katholischer Männerverein Tuntenhausen präsentiert sich neu

Der katholische Männerverein Tuntenhausen (KMVT) stellt seinen neuen Webauftritt vor. Unter der bekannten präsentiert sich die Vereins-Homepage nach wochenlanger technischer, optischer und inhaltlicher Überarbeitung modernisiert und erneuert.

Tuntenhausen – Interessierte erhalten jetzt zeitnah aktuelle Informationen zu den Aktivitäten des Vereins. Gerade in Pandemie-Zeiten ist es wichtiger denn je, eine Plattform zu haben, auf der über den Planungsstand von Veranstaltungen informiert wird, im Zweifel auch sehr kurzfristig, wenn sich Änderungen ergeben. Der Verein wird regelmäßig über Neuigkeiten auf der Website berichten. Das betrifft auch die Herbst-Wallfahrt, die für Sonntag, 26. September, geplant ist. Unter www.maennerverein-tuntenhausen.de wird man die aktuellen Entwicklung im Blick haben und auf der Webseite über die Planungen informieren.

Für seinen Arbeitseinsatz dankte Vorsitzender Marcel Huber, Staatsminister a. D., dem Entwickler der neuen Webseite Rainer Nitzsche. Für die Logo-Weiterentwicklung war die Traunsteiner Grafikerin Monika Fischer maßgeblich.

Auch die Geschichte des KMVT wird auf der Homepage präsentiert. 1869 als Bayerisch patriotischer Männerverein gegründet, entwickelte er in den folgenden 152 Jahren eine beachtliche Historie. re

Mehr zum Thema

Kommentare