Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


DAUERHAFTER ZUSAMMENHALT BEI DER KFD

Katholische Frauengemeinschaft Ostermünchen ehrt viele langjährige Mitglieder

Bei der Ehrung für bis zu 63 Jahre Mitgliedschaft mit einigen der Geehrten (von links): die Vorsitzende Christa Stein-Jedlicka, Gründungsmitglied Katharina Huber, Christa Huber, Antonie Huber, die Zweite Vorsitzende Maria Heinzl-Grabl sowie (sitzend) Maria Millauer, die langjährige ehemalige Vorsitzende.
+
Bei der Ehrung für bis zu 63 Jahre Mitgliedschaft mit einigen der Geehrten (von links): die Vorsitzende Christa Stein-Jedlicka, Gründungsmitglied Katharina Huber, Christa Huber, Antonie Huber, die Zweite Vorsitzende Maria Heinzl-Grabl sowie (sitzend) Maria Millauer, die langjährige ehemalige Vorsitzende.

Sehr gut besucht war die Jahresversammlung für die Jahre 2020/21 der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Ostermünchen. Nach dem Bericht der Vorsitzenden Christa Stein-Jedlicka zum aktuellen Mitgliederstand folgte unter anderem der Tätigkeitsbericht der Schriftführerin Annemarie Kalteis.

Tuntenhausen – Sie berichtete über viele Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2019 zum 90-jährigen Bestehen.

Im vergangenen Jahr kam nach dem Weiberkranzl der Lockdown. Doch einiges wie das Binden von Adventskränze zu Hause, Osterkerzenbasteln und Gottesdienste konnten durchgeführt werden. Nach einem Ausblick in die Zukunft der Gemeinschaft wurden für den Herbst einige Termine bekannt gegeben, die hoffentlich stattfinden können.

Zwei junge Berger Sängerinnen „de Annemaries“ sorgten, unterstützt vom „Irn Hans“, mit ihren lustigen Liedern für Auflockerung bei der Veranstaltung.

Die Anzahl der geehrten Mitglieder kann sich sehen lassen

Es folgten die Ehrungen der langjährigen Mitglieder.

25 Jahre dabei sind Hildegard Angerer, Martina Brumbauer, Annemarie Englhauser, Luise Grabl, Marille Huber, Edith Jula, Helga Kloke, Angelika Krichbaumer, Heike Miszczenko, Ursula Moosbauer, Anna Niedermeier, Elisabeth Prinz, Brigitte Ruppert, Anna Stelzer, Rosemarie Westner, Angelika Westner, Bärbel Westner sowie Josefa Wolf.

Für 40 Jahre bei der Frauengemeinschaft wurden Elisabeth Ametsbichler, Anna Englhauser, Inge Frei, Katharina Filipitsch, Anna Focsaneanu, Therese Grasberger, Annemarie Hargasser, Margarete Murnauer, Rita Niedermaier, Josefine Reithmaier, Barbara Rieder, Josefine Schechner, Ursula Stelzer und Hannelore Stürzer geehrt.

55 Jahre ist Therese Benesch Mitglied und 60 Jahre sind Anna Holzhammer, Antonie Huber , Christa Huber sowie die langjährige Vorsitzende Maria Millauer an Bord. 63 Jahre in der Gemeinschaft und Gründungsmitglieder sind Johanna Kellerer und Katharina Huber

Jede der Geehrten erhielt eine Urkunde und eine kleine Tüte mit „fair gehandelten“ Produkten. Ab 40 Jahren Mitliedschaft gab es dazu noch eine Topfblume und ab 50 Jahren einen bunten Strauß sowie die goldene Nadel der kfd.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Den Abschluss des Programms und den Übergang zum gemütlichen Teil bildete der Jahresrückblick in Bildern von Uli Creter.

Als Zeichen der Solidarität wurde eine Spendenbox für die Opfer der Überschwemmungen aufgestellt. Die gesammelte Summe von 415 Euro wird an den Caritasverband Eiffel „Spende Hochwasser“ weitergeleitet. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare