Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auftritt noch vorm „Wiesn-Startschuss“

Kabarettspektakel über 103 Minuten? Was Lokalmatador Stefan Kröll zum Auftakt des Bruckmühler Volksfestes plant

Stefan Kröll_(links) und SVB-Fußball-Volksfest-Chef Andi Kreuzmeir versprechen ein Kabarettevent der Extraklasse zum 69. Bruckmühler Wiesn-Start.
+
Stefan Kröll (links) und SVB-Fußball-Volksfest-Chef Andi Kreuzmeir versprechen ein Kabarettevent der Extraklasse zum 69. Bruckmühler Wiesn-Start.

Die Fußballer des SV Bruckmühl präsentieren zum Auftakt der „69. Fünften Bruckmühler Jahreszeit“ am Donnerstag, 7. Juli, 20 Uhr (Einlass 18 Uhr) Uhr, den Kabarettisten Stefan Kröll auf der Festzeltbühne. Was der bayernweit bekannte Lokalmatador in Bruckmühl vorhat.

Bruckmühl – Das diesjährige Bruckmühler Volksfest startet zum ersten Mal in seiner langen Historie mit einem wahren Kabarett-Knaller. Die Fußballer des SV Bruckmühl präsentieren zum Auftakt der „69. Fünften Bruckmühler Jahreszeit“ am Donnerstag, 7. Juli, 20 Uhr (Einlass 18 Uhr) Uhr, den Kabarettisten Stefan Kröll auf der Festzeltbühne.

Auftritt vorm „Wiesn-Startschuss“

Doch tritt der Lokalmatador einen Tag vor dem offiziellen „Wiesn-Startschuss“ nicht allein auf die Bühnenbretter im großen Festzelt. Mit und neben ihm garantieren die weithin bekannten beiden Rock-Gitarristen Michi Schauer und Josef Bastl von „Zwoa Bier“ sowie die allseits beliebte und routinierte Sängerin Irmi Haager und der Profi-Musiker Andreas Speth eine 103-minütige und vor allem, einmalige Bühnenshow.

„Das Besondere ist, dass dieses Quintett nur ein einziges Mal in dieser Zusammensetzung auftreten wird, und zwar nur im Bruckmühler Festzelt, das hat wirklich glamourösen Einmaligkeitscharakter“, fiebert Stefan Kröll dem Engagement mit seinen Bühnenkollegen entgegen.

Der gebürtige Feldkirchner präsentiert eine „Spezialausgabe“ seines bayernweit erfolgreichen Bühnenlebens. Dreh- und Angelpunkt ist sein Projekt „Goldrausch 2.0“. Als Besonderheit wird dies noch mit Ausschnitten aus dem aktuellen Programm „Aufbruch“ garniert. Als kabarettistisches „Sahnehäubchen“ kommen noch Highlights aus seinen zurückliegenden Acts „on Top“.

„Das wird ein farbiges, abwechslungsreiches, durchaus auch freches Bühnenprogramm“

„Das wird ein farbiges, abwechslungsreiches, durchaus auch freches Bühnenprogramm mit teils emotionalen Höhepunkten“, ist sich der 51-jährige Bühnen-Profi sicher.

Dabei freut er sich mit seinen Bühnenkollegen nicht nur ganz besonders auf das einmalige Bruckmühler „Wiesn-Flair“, „das wird in dem Volksfestzelt schon eine, im wahrsten Sinn des Wortes, heiße Kabarett-Nummer“, sondern auch auf die SVB-Fußballer.

Mit den „kickenden Erzrivalen“ verbindet ihn seit seiner damaligen Fußballerzeit beim TV Feldkirchen eine langjährige und vor allem enge Freundschaft. „Wir werden zum Start des Bruckmühler Volksfestes unseren Besuchern aus nah und fern ein Feuerwerk der Extraklasse bieten, da muss Frau und Mann einfach dabei sein, das gibt es nur einmal“, verspricht beim Abschlussgespräch dann auch Andi Kreuzmeir, Volksfest-Chef der SVB-Fußballer.

Vorfreude auf den Kabarett-Auftritt

Dabei klopft er dem neben ihm sitzenden Kabarett-Profi Kröll auf die Schulter und deutet dabei mit seinem rechten Daumen nach oben.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich im Festzelt, auch mit Barbetrieb, bestens gesorgt.

Mehr zum Thema

Kommentare