Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Abschlüsse in den 9. und 10. Klassen

Bruckmühl: Justus-von-Liebig-Schule verabschiedet 56 Absolventen in neuen Lebensabschnitt

Die besten Absolventen der Klasse 10a: Thomas Quiram vom Förderverein der Justus-von-Liebig-Schulen, Rektorin Arabella Quiram (von links) und Klassenleiter Andreas Schießl (rechts) gratulieren Katharina Niedermaier und Viktoria Mehling zu einem Durchschnitt von 2,0 sowie Tobias Seidel zu einem Durchschnitt von 1,8. Jahrgangsbeste wurde Judith Gaube mit einem Durchschnitt von 1,7 (von links).
+
Die besten Absolventen der Klasse 10a: Thomas Quiram vom Förderverein der Justus-von-Liebig-Schulen, Rektorin Arabella Quiram (von links) und Klassenleiter Andreas Schießl (rechts) gratulieren Katharina Niedermaier und Viktoria Mehling zu einem Durchschnitt von 2,0 sowie Tobias Seidel zu einem Durchschnitt von 1,8. Jahrgangsbeste wurde Judith Gaube mit einem Durchschnitt von 1,7 (von links).

Bei der Zeugnisausgabe an der Justus-von-Liebig-Schule gab es nur gute Nachrichten, denn alle Schüler der neunten und zehnten Klassen haben ihren Abschluss geschafft. Jetzt wurden sie in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedet.

Bruckmühl – Alle 16 Absolventen der 10. Klasse haben ihren Mittleren Schulabschluss bestanden. Zwei von diesen 16 Schüler haben sogar eine Eins vorm Komma. 54 von 60 Mittelschülern haben den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule geschafft – sechs von ihnen mit einer Eins vor dem Komma. Diese hervorragenden Ergebnisse erreichten die Heufelder Absolventen nach 1,5 Jahren Corona-Pandemie und Monaten in Distanzunterricht. Eine beachtliche Leistung!

Den Abschied von der Schule und Beginn eines neuen Lebensabschnitts feierten nun 16 Absolventen der 10. Klasse und 40 Quali-Schüler, denn die 20 jungen Männer und Frauen der M-Klasse nahmen zwar am Quali teil, werden ab September aber noch ein weiteres Jahr an der Mittelschule sein, um ihren Mittleren Schulabschluss zu machen.

Gesamte Schulfamilie kann stolz sein

„Ich darf euch sagen, dass ich auf jeden Einzelnen von euch sehr stolz bin. Ihr habt euch bis zuletzt durchgekämpft, und ihr habt gelernt, nicht aufzugeben“, würdigte Rektorin Arabella Quiram die Absolventen der Justus-von Liebig-Schule.

Lesen Sie auch: Gemeinde stattet Grundschulen in Bruckmühl mit mobilen Luftfiltern aus

Während der Pandemie habe sie immer wieder mitbekommen, wie die Situation den Schülern zugesetzt habe. „Einige hatten ein Problem mit dem Masketragen, einige kamen mit dem Homeschooling nicht zurecht, einigensetzte die ganze Corona-Situation stark zu. Ihr hattet teilweise psychische Probleme – Probleme mit der Schule und mit dem Leben. Euch haben eure Freunde gefehlt“, umriss sie die schwierigen Monate.

Doch alle haben sie diese Zeit gemeistert. Mit Hilfe ihrer Familien und der gesamten Schulfamilie. Die Rektorin rekapitulierte die vergangenen Monate auch aus Sicht der Familien: „Ich hatte in den letzten Monaten viel Kontakt mit Eltern aus allen Jahrgangsstufen. Vielen hat die Corona-Situation schwer zugesetzt. Es gab fast keine Familie, die nicht unter der Situation gelitten hat.“ So setzten den Eltern finanzielle Sorgen zu, aber auch die Situation mit dem Lernen daheim und die Frage, ob ihre Kinder so den Abschluss schaffen können. „Viele hatten einfach Angst, wie sich diese Krise auf die Zukunft ihrer Kinder auswirken würde.“

Das könnte Sie auch interessieren: Erst Hochwasser, dann Rechnung: Feuerwehr, Sperrmüll- und Schlamm-Entsorgung in Bruckmühl kosten

Und so waren die guten Nachrichten dieses letzten Tages an der Schule ein großes Fest für alle – natürlich auch für die Pädagogen. Sie mussten sich auf neue Situationen einstellen und ihre Schüler im Homeschooling mitnehmen. „Dies alles habt ihr mitgetragen und geschaut, dass ihr trotz Distanz eure Schüler nicht verliert“, dankte Quiram ihrem Team. Den Schülern sagte sie zum Abschied: „Ihr wusstet, dass Ihr an der Mittelschule Heufeld dahoam seid. Wir wünschen euch, dass ihr auch im Berufsleben ein Umfeld findet, das für euch eine Art Heimat werden kann.“

Den besten Absolventen der Klasse 9bG gratulierte Andreas Stempfhuber (rechts). Das sind Emily Weinzierl (1,9), Natascha Panradl und Justin Elfers (beide 2,2) sowie Dorian Grochowalski (2,1). Nicht mit auf dem Bild ist Lukas Planer, der einen Durchschnitt von 2,1 erreichte.
Für die besten Ergebnisse der Klasse 9a beglückwünschte Klassenleiterin Seyra Ziegler die Absolventen Franziska Eisenreich (2,2), Kilian Gruber, Vitus Görgmayer, Dominik Hermann und Vanessa Toll (alle 2,1). Thomas Stahuber erreichte einen Leistungsdurchschnitt von 1,5.

Kommentare