Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Von „Mensch ärgere dich nicht“ bis Büchsenwerfen

Jung und Alt erleben beim „Zamma“ in Bad Aibling gemeinsam Spiel und Spaß

Alt und Jung erleben drei Stunden gemeinsam Spiel und Spaß.Hecht
+
Alt und Jung erleben drei Stunden gemeinsam Spiel und Spaß.Hecht

Kinder und Senioren spielten einen Nachmittag im Rahmen des Kulturfestivals Zamma gemeinsam Brettspiele oder versuchten sich an der „Freiluft-Kegelbahn“. Das Angebot beinhaltete außerdem eine kostenlose Auswahl an Verköstigungen.

Bad Aibling - Einen generationsübergreifenden Spielenachmittag verbrachten Kinder und Senioren im Rahmen des Kulturfestivals Zamma in und um das Pfarrheim Sankt Georg. Organisiert hatte die Veranstaltung der Kindergarten St. Georg und der Mangfall Sozial- und Pflegedienst.

An die 100 junge und junggebliebene Spielfreudige kamen. Der Wettergott war gnädig und ließ viele Aktivitäten im Freien zu. Betreut wurden diese von den Erzieherinnen des Kindergartens und den Mitarbeitern des Pflegedienstes, die auch den Taxidienst für die ältere Generation übernahmen. Etwa drei Stunden wurde gespielt und gesungen.

Riesige Seifenblasen in der Luft

Die Senioren waren besonders bei den traditionellen Brettspielen wie „Mensch ärgere dich nicht“, Mühle, Dame oder Halma aktiv. Manche versuchten sich auch an der „Freiluft-Kegelbahn“.

Die Senioren waren besonders bei den traditionellen Brettspielen wie „Mensch ärgere dich nicht“, Mühle, Dame oder Halma aktiv.

Die Kinder zogen überdimensionale Seifenblasen oder übten sich im Büchsenwerfen. Der Elternbeirat des Kindergartens um Vorsitzende Katharina Dengler stellte ein Kuchenbuffet zusammen. Der Pflegedienst hielt Würstl, Semmeln und Brezen bereit.

Die Kinder zogen überdimensionale Seifenblasen oder übten sich im Büchsenwerfen.

Kaffee und alkoholfreie Getränke gab es ebenfalls. Alles wurde zum Nulltarif angenommen. Die bereitgestellte Spendenbox zugunsten des Kindergartens war zum Ende der Veranstaltung gut gefüllt. „Es war ein sehr schöner Nachmittag“, zogen Natascha Wittling als Leiterin des Kindergartens St. Georg und Sami Bulliqi vom Mangfall Sozial- und Pflegedienst ein positives Fazit und waren sich einig, dass so etwas öfter stattfinden sollte.

Hecht/MG

Mehr zum Thema

Kommentare