Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fireballs suchen Bufdi

Jugendliche können Freiwilliges Soziales Jahr beim Aiblinger Basketball absolvieren

„One Team“ lautet das Motto der Ausbildung, die künftige Bufdis bei dem Fireballs erhalten.
+
„One Team“ lautet das Motto der Ausbildung, die künftige Bufdis bei dem Fireballs erhalten.

Abwechslung und Spannung – das wünschen sich die meisten Menschen von ihrem Arbeitsleben; erst recht, wenn ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren ist.

Bad Aibling – Die Basketballer des TuS Bad Aibling können dies jetzt allen sportaffinen Jugendlichen bieten, denn die Abteilung wurde als Einsatzstelle für FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) und BFD (Bundes Freiwilligen Dienst) anerkannt.

„Ich freue mich, dass wir nun auch jungen Menschen anbieten können, bei uns, in der Abteilung Basketball, ein soziales Jahr zu absolvieren“ sagt Stefanie Kessler, Abteilungsleiterin der Fireballs. „Damit werden wir unsere Kooperationen mit den Schulen in der Umgebung und unser Angebot für die Kinder und Jugendlichen weiter verbessern.“

In den 38,5 Stunden pro Woche, die im Übrigen bezahlt sind, werden unter anderem folgende Aktivitäten unterstützt: Organisation und Durchführung von Trainingseinheiten, Betreuung bei Wettkämpfen und Turnieren, Betreuungs- und Sportangebote bei Kooperationspartnern in den Schulen der Umgebung, Projektarbeit wie Trainingslager und Veranstaltungen, organisatorische Unterstützung in der Geschäftsstelle sowie Öffentlichkeitsarbeit und Social Media, ökologische Arbeit im Verein und Integrationsarbeit, wie Sport mit Geflüchteten.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Unter dem Motto „One Team“ kommt auch eine fachliche Ausbildung der Interessenten zum Übungsleiter und Trainer im Basketball hinzu. Dazu werden die Teilnehmenden auch die entsprechenden Lehrgänge des Deutschen Basketball Bundes (DBB) besuchen. In eigenen Trainerfortbildungen mit den Top-Trainern (A- und B-Lizenz) der Fireballs soll das sportliche Profil abgerundet werden.

Stefanie Kessler ruft auf: „Wir haben aktuell sogar noch einen Platz verfügbar, wer also Interesse hat, ein Jahr intensiv ein Teil des Fireballs-Basketball-Teams zu sein, kann sich per E-Mail an stefanie.kessler@tba-fireballs.de wenden.“

Mehr zum Thema

Kommentare