Interreligiöses Friedensgebet bleibt

Bruckmühl/Vagen. – Über vier Jahre lang gab es im Vagener Pfarrheim monatlich das Friedensgebet.

Im Dezember 2015 initiierte es die Vagenerin Uta Steger, die es auch drei Jahre lang leitete. 2019 übernahmen Robert und Gerti Sennes die Vorbereitung und Durchführung. Nach über einem Jahr endet nun das Friedensgebet im Pfarrheim Vagen, da es privat weitergeführt wird. Die Pfarrei Vagen würdigt Stegers Initiative und den Einsatz von Sennes im Pfarrverband Bruckmühl immer wieder zum Gebet für den Frieden eingeladen zu haben. Fortgeführt wird das Gebet im Pfarrverband Bruckmühl in der Holnstainer-Grundschule, das am Sonntag, 12. Juli, um 18 Uhr das nächste Mal stattfindet.

Kommentare