Impressionen aus Bruckmühl – Corona-Pandemie versetzt eine lebendige Marktgemeinde in gespenstische Ruhe

Bruckmühl ist menschenleer. Die Schließung fast aller Geschäfte und die Ausgangsbeschränkungen zeigen im Straßenbild ihre deutliche optische Wirkung.

Das Ortszentrum (links) ist leergefegt, unter anderem sind Cafés, Eisdielen und das Rathaus geschlossen. Vor dem Rathaus (Mitte) ist kein Mensch zu sehen. Der Rathaus-Parkplatz und die dahinterliegende „Bussi & Pfiadi“-Zone der Holnstainerschule sind verwaist, und auch die Fahrradständer der Realschule sind gähnend leer. Die Kinderspielplätze sind einsam, verlassen und gesperrt (rechts). Die Schulen sind geschlossen, auch die Kindertagesstätten. Allenthalben eine schier gespenstische Ruhe. Baumann

Kommentare