LESERFORUM

Hundekot in fremden privaten Mülltonnen

Zum Bericht: „Das kommt in die Tüte und nicht auf die Wiese“ im Lokalteil des Mangfall-Boten:

Es ist ja schon lobenswert, wenn Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Hunde beim Gassigehen mit den überall bereitgestellten Hundekot-Tüten aufsammeln. Diese Tüten sollten dann aber auch ordnungsgemäß in die dafür ebenfalls vorhandenen Kotbehälter oder gegebenenfalls öffentliche Mülleimer oder den eigenen Mülleimer zu Hause geworfen werden.

Absolut unverschämt und frech ist es jedoch, wenn diese Kottüten dann inPrivatmülltonnen von Anwohnern geworfen werden, die gerade auf dem Weg liegen. Es erdreisten sich doch tatsächlich Hundebesitzer, mein Privatgrundstück zu betreten oder über den Zaun hinweg ihre stinkenden Hundekottüten in meine Mülltonne zu werfen. Dies geschieht seit einigen Monaten in Hinrichssegen.

Auch dies ist eine Art von illegaler Müllentsorgung und kann von mir zur Anzeige gebracht werden.

Renate Biernat

Hinrichssegen

Kommentare