Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hubert Wohlmuth hatte wieder einmal die besten Karten

+

Ein voller Erfolg war wieder das bei den Senioren beliebte Kartenspiel, zu dem Bürgermeister Felix Schwaller im Rahmen der Seniorenbetreuung in das Café-Restaurant im Park einlud.

Spielleiter Alois Weinmann konnte zwei Partien Skatspieler und zehn Partien Freunde des in Bayern beliebten Schafkopfspiels bilden. Wie schon wiederholt geschehen, sicherte sich Hubert Wohlmuth (Vierter von rechts) bei den Skatspielern den ersten Platz. Bei den Schafkopfern ging der erste Preis an Romuald Ellmann und der zweite an Franz Riedl. Über den Schneiderpreis freute sich Hans Zintl. Weinmann dankte dem Zweiten Bürgermeister Otto Steffl (links), dass er die Preisübergabe übernommen hatte. Foto Gilg

Kommentare