Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Huber Kran:

Innovativ, flexibel, zuverlässig

Kollektiv Huber: Ein unschlagbares Team:
Markus Huber und seine
 Mannschaft von Huber Kran
sind Spezialisten für Kranarbeiten, Baumfällungen
 und Spezialtransporte.
+
Ein unschlagbares Team: Markus Huber und seine Mannschaft von Huber Kran sind Spezialisten für Kranarbeiten, Baumfällungen und Spezialtransporte.

Das Bad Feilnbacher Unternehmen ist der Ansprechpartner in Sachen Baumfällung, Transport und Kranarbeiten.

Bad Feilnbach - Ob es um das Heben von Lasten, Spezialtransporte, Problembäume oder Sturmschäden geht: Markus Huber aus Bad Feilnbach und sein Team helfen schnell und unkompliziert – und das rund um die Uhr. Mit seinem Unternehmen „Huber Kran“ bietet er für jede Herausforderung das passende Gerät.

Flexibilität ist dabei sein oberster Leitsatz: „Um unseren Kunden zu helfen, kaufen wir auch einmal eine Maschine dazu oder bauen sie entsprechend um“, so Huber.

Markus Huber

Begonnen hat alles 2009 mit einem Kran: Markus Huber, der bei Ferrari Irschenberg zum Mechatroniker ausgebildet worden war begann mit dem Abbau von alten Bauernhöfen und verkaufte das aufbereitete Altholz.

Schnell spezialisierte er sich auf Kräne und erweiterte seinen Fuhrpark um Tieflader und LKW.

Stattlicher Fuhrpark mit Spezialgeräten

„Umzug eines Wohnwagens, der von seinem Nachbar eingeparkt wurde…“

Mit der Zeit ist sein Fuhrpark auf eine stattliche Flotte von höchst flexibel einsetzbaren LKW angewachsen.

Dazu kommen diverse Spezialgeräte wie ein Fällkran, Bagger, verschiedene Anhänger und Anbaugeräte.

„Umzug eines Wohnwagens, der von seinem Nachbar eingeparkt wurde…“

Was er nicht im eigenen Arsenal hat, bekommt Huber über sein gut gepflegtes und über Jahre gewachsenes Netzwerk.

Das Besondere bei Huber Kran: Je nach den Anforderungen der gestellten Aufgabe scheut sich Markus Huber nicht, Maschinen in Zusammenarbeit mit zertifizierten Fahrzeugbauern um oder neu zu bauen.

Diese Flexibilität und Zuverlässigkeit brachte Huber Kran mit der Zeit immer mehr Aufträge – regional, aber auch international – ein.

„Glasscheiben-Montage mit Hilfe eines Vakuumgeräts.“

Unter anderem arbeitet die Firma für staatliche Auftraggeber oder große ortsansässige Firmen wie zum Beispiel Beton Bernrieder zusammen.

„Für letztere haben wir erst kürzlich einen LKW mit Heckkran bauen lassen,

wodurch die Anforderungen des Kunden hinsichtlich der Nutzlast und Kranausladung optimal erfüllt wurden“, erläutert Markus Huber.

„Tausch von Seilbahnrollen auf 2150m.“

Huber Kran unterstützt aber auch viele kleinere Handwerksbetriebe bei ihrer täglichen Arbeit, etwa Zimmerer, Glaser, Stahlbauer, Baumkletterer oder Gartenbauer.

Huber arbeitet aber nicht nur mit Firmen, Handwerkern und Behörden zusammen, auch Privatleute wissen die Dienstleistungen des Bad Feilnbacher Unternehmens zu schätzen.

„Transport und Versetzen von Regenwasserzisternen.“

Das hat die Firma auch mit durch die Corona-Krise getragen: Als die staatlichen Aufträge von heute auf morgen wegbrachen, konnte Huber den Fokus vermehrt auf private Kunden legen.

„In der Zeit der Coronakrise haben wir dutzende Pools verhoben, beispielsweise auf Dachterrassen oder in Gärten, haben Wohnwagenvorzelte transportiert, oder Glas- und Holzbauteile auf Baustellen eingehoben“, so Huber.

„Das hat uns durch die Krise geholfen und Arbeitsplätze erhalten“.

„Abtragen von kaputten Eschen mit dem Magni-Fällkran.“

Mit zu Hubers Dienstleistungsangebot gehört die Baumfällung. Gerade bei den immer häufiger auftretenden Sturmschäden kommen die Maschinen von Huber Kran zum Einsatz:

„Zum Beispiel wurden wir bei einem der letzten heftigen Unwetter mitten in der Nacht angerufen und um Hilfe gebeten.

„Wenn der Stammdurchmesser zu groß für ein sicheres Fällen mit der Greifsäge ist, unterstützen uns Baumkletterer.“

Ein Baum hatte eine Stromleitung umgerissen und lag auf einem Haus.“ Ein großes Problem ist auch das zunehmende Eschentriebsterben:

„Garten- und Waldbesitzer sollten unbedingt ihre Bestände überprüfen. Eschen werden bevorzugt vom sogenannten Falschen Weißen Stengelbecherchen, einem äußerst aggressiven Pilz, befallen.

Der sorgt dafür, dass die Wurzeln der Esche absterben und die Bäume unkontrolliert umfallen, auch ganz ohne Sturm.“

Viele Baumbesitzer würden zu lange warten und wüssten zudem nicht, dass sie eine sogenannte Verkehrssicherungspflicht haben.

„Wir kommen auch gerne und erstellen ein Baumgutachten“, so Huber. Zu seinem Portfolio gehört es auch, Bäume in kniffligen Lagen fachgerecht zu fällen oder zurück zu schneiden und so wieder für Sicherheit in Wald und Garten zu sorgen.

„Fällung in der Nacht am Rosenheimer Bahnhof.“

Markus Huber und sein Team kümmern sich dann auf Wunsch nicht nur um die fachgerechte Fällung, sondern auch um die Entsorgung des Schnittguts und das Entfernen der Wurzelstöcke.

Auch größere Rodungsarbeiten sind für die Firma kein Problem. Ohne die Unterstützung von kompetenten Mitarbeitern und der Familie ist der Rundum-Sorglos-Service, den Huber Kran bietet, nicht möglich.

„Kaputte Esche mit einem Stammdurchmesser von 1,90m.“

Sechs Festangestellte und vier Teilzeitkräfte, darunter seine Frau Kathi und Hubers Eltern Marianne und Max unterstützen den 35-jährigen Unternehmer.

„Mein Vater ist die Seele des Geschäfts. Er übernimmt jede Besorgungsfahrt holt Mitarbeiter ab, wenn es auf der Baustelle mal zu lange dauert und bringt sie am nächsten Morgen wieder hin, dadurch lassen sich die Fahrzeiten vorschriftsgemäß einhalten.

Meine Mutter ist das Rückgrat des Unternehmens: sie sorgt dafür, dass die Organisation reibungslos läuft, sämtliche Lizenzen passen und alle Vorschriften eingehalten werden.

Meine Frau Kathi ist die Vernunft: sie hält mich davon ab sämtliche Maschinen zu kaufen die ich gerne hätte, ob man sie nun braucht oder nicht. Zusammen haben wir schon so manche Maschine abgeholt oder überführt, da sie auch einen LKW-Führerschein hat“, erzählt Markus Huber.

Hohe Wertschätzung für die Mitarbeiter 

Hohe Wertschätzung bringt er seinen Mitarbeitern entgegen: ohne sie wäre vieles nicht möglich. Sie übernehmen auch einmal nicht alltägliche Aufgaben oder bleiben wochenlang auf einer Baustelle.

„Das ist nicht selbstverständlich“, stellt Huber klar. „Da ist man manchmal eine lange Zeit vor Ort und von Frau und Familie getrennt.“

Der gute Zusammenhalt sei deshalb möglich, weil er auf Respekt und einem familiären Arbeitsklima basiere: „Ich mache jede Arbeit, die ich von anderen verlange, auch selbst.“

„Wir sind flexibel, innovativ, spezialisiert, verlässlich und fleißig – das sind die Stärken, mit denen wir punkten und die uns auszeichnen.“

VON KARIN ZEHENTNER

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.