Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vortrag zur Gemeindegründung

Heimatkundliche Abendveranstaltung in Feldkirchen-Westerham

Moderator Alfred Trageser berichtet zusammen mit den Alt-Bürgermeistern der Gemeinden Bruckmühl, Franz Heinritzi, und Weyern, Michael Pelzer, über die Bildung der Gemeinde Feldkirchen-Westerham vor 50 Jahren.

Feldkirchen-Westerham – Der Senioren- und Heimatverein veranstaltet gemeinsam mit der Heimatkundlichen Sammlung und Vhs am Freitag, 20. Mai, um 19.30 Uhr, zum Thema Kommunale Gebietsreform in Bayern vor 50 Jahren, eine Abendveranstaltung im Trachten- und Schützenhaus Westerham. Die Gemeinden Feldkirchen und Vagen bildeten die neue Gemeinde Feldkirchen-Westerham. Der Landkreis Bad Aibling verschwand.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Gemeinsam mit dem Moderator des Abends Alfred Trageser werden die beiden Alt-Bürgermeister der Nachbargemeinden, Franz Heinritzi aus Bruckmühl und Michael Pelzer aus Weyarn, die Ziele dieser Jahrhundertreform und ihre Veränderungen mit deren Auswirkungen in der Region aufzeigen. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden für die in der Gemeinde lebenden Ukraine-Flüchtlinge sind erwünscht. re/BS

Mehr zum Thema