Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zehn Nachwuchskräfte bei der Jugend

Gute Bilanz trotz Pandemie bei der Feuerwehr Högling

Freuten sich über die persönliche Zusammenkunft bei der Jahreshauptversammlung: Bürgermeister Richard Richter (hintere Reihe, links) und Kreisbrandinspektor Max Goldbrunner (unten rechts) mit Erstem Vorsitzenden Rainer Eichner, den Aktiven Robert Brandl (geehrt für 40 Jahre Treue), den Kommandanten Hans Janker und Josef Schöpfer (obere Reihe, von links), Feuerwehrreferent Andreas Riedl, den Aktiven Clemens Pritzl (40 Jahre), Martin Kuchlmeier (40 Jahre), Martin Pritzl (40 Jahre) sowie dem stellvertretenden Kommandanten Sebastian Seidl.
+
Freuten sich über die persönliche Zusammenkunft bei der Jahreshauptversammlung: Bürgermeister Richard Richter (hintere Reihe, links) und Kreisbrandinspektor Max Goldbrunner (unten rechts) mit Erstem Vorsitzenden Rainer Eichner, den Aktiven Robert Brandl (geehrt für 40 Jahre Treue), den Kommandanten Hans Janker und Josef Schöpfer (obere Reihe, von links), Feuerwehrreferent Andreas Riedl, den Aktiven Clemens Pritzl (40 Jahre), Martin Kuchlmeier (40 Jahre), Martin Pritzl (40 Jahre) sowie dem stellvertretenden Kommandanten Sebastian Seidl.

Gut besucht war die Hauptversammlung der Höglinger Feuerwehr im Saal des Gasthaus Bartl. Diese wurde mit der Frühjahrsversammlung zusammengelegt, und enthielt die Berichte der Jahre 2020 und 2021. Worauf in Zukunft großer Wert gelegt werden soll.

Bruckmühl – Sehr gut besucht war die Hauptversammlung der Höglinger Feuerwehr im Saal des Gasthaus Bartl. Erster Vorsitzender Rainer Eichner begrüßte als Ehrengäste Bürgermeister Richard Richter, Kreisbrandinspektor Max Goldbrunner, Feuerwehrreferent Andreas Riedl, Gemeinderat Hubert Maier, Ehrenkommandant Franz Aimer, sowie alle aktiven und passiven Kameraden, und gab die Tagesordnung bekannt.

Kasse trotz Verlust entlastet

Die Versammlung wurde mit der Frühjahrsversammlung zusammengelegt, und enthielt die Berichte der Jahre 2020 und 2021.

Konnte 2020 aufgrund von Spenden noch ein leichter Überschuss erzielt werden, berichtete Kassier Rudi Messerer für das Jahr 2021 von einem Verlust, da Veranstaltungen ausfielen, aus denen der Verein normalerweise Einnahmen generiert. Die Kasse wurde von Hubert Maier geprüft, und er bescheinigte eine sehr gute und übersichtliche Kassenführung. Somit konnte die Versammlung den Kassierer einstimmig entlasten. Der neue Kommandant Josef Schöpfer bedankte sich nochmals für das Vertrauen bei der Wahl in sein Amt.

Wie er weiter berichtete, seien neben den Einsätzen auch einige teils sehr aufwendige Übungen durchgeführt, die ausnahmslos sehr gut besucht gewesen seien.

Es wurden laut Schöpfer trotz Corona auch einige Ausbildungen absolviert und Leistungsabzeichen durchgeführt. Aktuell zählt die Feuerwehr 41 aktive Mitglieder. Josef Messerer berichtete über die 2019 wieder gegründete Jugendfeuerwehr, an der sich aktuell zehn Jugendliche beteiligen.

Bei seinen Grußworten berichtet Bürgermeister Richard Richter von einer „sehr schwierigen Zeit, bei der die Gespräche unter den Kommandanten gefehlt haben.“ Wie er berichtete, soll die Sandsack-Befüllung im gemeindlichen Bauhof durch einen Traktor mit Zapfwelle verbessert werden. Er dankte der Wehr für den guten Zusammenhalt.

Kreisbrandinspektor Goldbrunner lobte, dass 2021 24 Höglinger Feuerwehrler das Leistungsabzeichen abgelegt haben.

Ehrungen für langjährige Treue

Zukünftig wird großer Wert auf die Anschaffung von Notstromaggregaten gelegt, um bei Stromausfällen gerüstet zu sein. Des Weiteren informierte er über, Hilfstransporte, unter anderem nach Polen wegen des Ukraine-Kriegs. Abschließend wurden langjährige Mitglieder geehrt: Rainer Eichner mit Silber (25 Jahre). Martin Kuchlmeier, Martin Pritzl, Clemens Pritzl und Robert Brandl mit Gold (40 Jahre). Für seine langjährige Kommandanten-Tätigkeit überreichte Eichner einen Gutschein sowie einen Geschenkkorb an Hans Janker.

Mehr zum Thema