+++ Eilmeldung +++

DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim

Starkregen, Sturmböen und Hagel

DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim

Landkreis Rosenheim – Der DWD veröffentlichte am Sonntagabend (26. September) eine amtliche …
DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Großraumzulage bis Ende des Jahres

Feldkirchen-Westerham – In die Hintergrundinformationen zum Beitrag „Im KiWest sind fünf Stellen unbesetzt“ hat sich leider ein Fehler eingeschlichen: Als Arbeitnehmer-Jahresgehalt wurde fälschlicherweise der Arbeitgeberaufwand angegeben.

Richtig ist, dass eine Kinderpflegerin in der Entgeltstufe S 3, Stufe 3 in Vollzeit ein Jahresgehalt von 34 371 Euro bekommt. (Berufsanfänger beginnen mit der Stufe eins ihrer Entgeltstufe.) Berufserfahrene Erzieherinnen sind in die Entgeltgruppe S 8a, Stufe 3 eingestuft. Hier liegt das Arbeitnehmer-Jahresgehalt für eine Vollzeitstelle bei 39 457 Euro. In beiden Berufsgruppen kommen Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen hinzu. Außerdem zahlt die Gemeinde eine Großraumzulage von monatlich 94,50 Euro brutto. Das sind 35 Prozent der möglichen Großraumzulage. Auf Beschluss des Gemeinderates wird diese bis Ende des Jahres bezahlt und darüber zu gegebener Zeit neu entschieden. Auch die Zahlung des Kinderbetrages von 50 Euro brutto pro Kind und Monat ist bis Dezember befristet. Der Arbeitgeber-Aufwand für eine Kinderpflegerin liegt bei etwa 50 000 Euro und für eine Erzieherin bei circa 56 500 Euro, da vom Arbeitgeber noch Zahlungen für die Sozialversicherung und Zusatzversorgung hinzukommen.

Kommentare