Wechsel in Bruckmühler Gemeinderat

Georg Reif rückt für Sohn Daniel nach

Bürgermeister Richard Richter (rechts) nahm Georg Reif den Amtseid für das Marktgemeinderats-Mandat ab.
+
Bürgermeister Richard Richter (rechts) nahm Georg Reif den Amtseid für das Marktgemeinderats-Mandat ab.
  • vonThorsten Neuwirth
    schließen

„Es bleibt ja in der Familie, somit ist alles in Ordnung“, leitete Rathauschef Richard Richter (CSU/PW) launig die Tagesordnungspunkte drei und vier, „Ausscheiden eines Marktgemeinderates, Bestimmung eines Listennachfolgers“ in der jüngsten Sitzung ein.

Bruckmühl - Ende letzten Jahres teilte Daniel Reif mit, dass er sein Amt als Marktgemeinderat der Bayernpartei aus beruflichen Gründen künftig nicht mehr wahrnehmen könne. Mit einem 22:0 Abstimmungsergebnis stellte der Gemeinderat aktuell dieses Anliegen förmlich fest.

Lesen Sie auch: Weitere Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Feldkirchen-Westerham, Bruckmühl und Tuntenhausen finden Sie hier.

Als Listennachfolger Nummer 5 der Bayernpartei, hatte Georg Reif bereits im Vorfeld der Monats-Sitzung schriftlich seine Bereitschaft zur Nachfolge erklärt. Nachdem der Geschäftsleitende Beamte, Rainer Weidner, das Verwaltungs-Prozedere erläutert hatte, legte Georg Reif seinen Amtseid ab. Mit Beifall nahmen ihn seine Plenums-Kollegen in ihren Reihen auf.

Mehr zum Thema

Kommentare