Gemeinde verzichtet auf Elternbeiträge

Tuntenhausen – Die Gemeinde Tuntenhausen hat die Elternbeiträge für das Kinderhaus „Purzelbaum“ in Hohenthann im April und Mai nicht abgebucht.

„Wir haben uns lange, bevor der Freistaat die Übernahme der Kita-Gebühren verkündete, dazu entschlossen, auf die Elternbeiträge zu verzichten. Es wäre nicht sozial verträglich, die Gebühren zu verlangen, wenn die Einrichtungen seit dem 16. März geschlossen sind“, informierte Bürgermeister Georg Weigl in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Ausgenommen sind Familien, deren Kinder die Notbetreuung besuchen. Auf die Nachfrage der Räte, wie es andere Einrichtungen handhaben, die in privater oder kirchlicher Trägerschaft sind, erklärte der Bürgermeister: „Die Pfarrkirchenstiftung hat die Beiträge abgebucht, da wir nicht dazu bereit waren, die Defizite zu übernehmen.“ Diese Gebühren müssten zurückgebucht werden, sobald die Kostenübernahme durch den Freistaat erfolgt sei. Auf welchem Wege das erfolge, sei bislang aber noch nicht klar.

Kommentare