Für Industriehalle im Oberrainer Feld

Tuntenhausen – Grünes Licht für den Bau einer Industriehalle im Gewerbegebiet Oberrainer Feld in Ostermünchen gab das Gremium des Bau- und Umweltausschusses in seiner jüngsten Sitzung.

„Das Bauvorhaben liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 30 ,Oberrainer Feld‘ innerhalb der Baugrenzen“, so die Verwaltung. „Für die Produktion benötigt der Bauherr eine Mindestkranhöhe von 6,50 Meter, weshalb eine Traufhöhe von 8,43 Meter und eine Dachneigung von 15 Grad erforderlich ist“, führte Bürgermeister Georg Weigl (CSU/FWG) aus.

Deshalb wird eine Befreiung von der Festsetzung „Traufhöhe maximal 6,50 Meter“ und „Dachneigung 20 bis 28 Grad“ beantragt.

Für Weigl und die Verwaltung sei das städtebaulich vertretbar. „Auch die Grundzüge der Planung werden dabei nicht berührt“, so der Bürgermeister. „Wir sind froh, wenn Unternehmen bei uns investieren“, erklärte Weigl. Desgleichen seien auch nachbarliche Belange nicht berührt – alle Nachbarn haben dem Bauantrag mit ihrer Unterschrift auf den Planunterlagen zugestimmt.

Das sahen auch die Gemeinderäte so und erteilten dem Bauantrag mit 8:0 Stimmen ihr Einvernehmen. Auch der Befreiung hinsichtlich der Dachneigung und der Traufhöhe wurde zugestimmt. ws

Kommentare