Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Für alles ist ein Kraut gewachsen

-
+
-

Viele gartenbegeisterte Höhenrainer trafen sich in Kleinhöhenrain, um unter fachkundiger Anleitung in die umliegenden Wälder nach schmackhaften und heilkräftigen Kräutern zu erkunden.

Bei schönem Wetter gingen sie am Kircherl vorbei in den nahegelegenen Wald. Dort erklärte Kräuterpädagogin Uta Raß (Foto rechts) die Wirkung der Gewächse und wie man sie in Küche und Heilkunde verwendet. Sie machte dabei auch auf die giftigen Artgenossen und ihre Erkennungsmerkmale aufmerksam.re

Kommentare