Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Feuer in Tierarztpraxis

Miesbach – Am späten Montagabend, 2. Januar, erreichte die Polizeiinspektion Miesbach ein Notruf über einen Brand in einer Tierarztpraxis.

Die schnell eintreffenden Feuerwehrleute konnten die Flammen sofort löschen. Nach dem Durchlüften der Räume stellten sie fest, dass ein Kabelbrand im OP-Raum die Flammen entfacht hatte. Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis wirkten dabei als Brandbeschleuniger. Der Eigentümer der Praxis konnte schnell erreicht werden. Er schätzt den Schaden auf 50 000 Euro. Eigen- oder Fremdverschulden kann nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen werden. Die Feuerwehren aus Hausham und Miesbach waren mit 50 Kräften vor Ort. Auch Beamte der Polizeiinspektion Miesbach waren im Einsatz.

Kommentare