Ferienangebote trotz Corona-Einschränkungen

Bad Aibling – Das Organisationsteam des Bad Aiblinger Ferienprogramms vom Verein Fokus-Familiennetzwerk, Sandra und Christian Schönberger und Melanie Brauer, ist mitten in der Hochphase der Organisation der Angebote.

Bedingt durch die Corona-Krise muss das Team so viel Flexibilität zeigen, wie noch nie. In guter Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen, Organisationen und privaten Anbietern wurde trotzdem ein umfangreiches Angebot für die Kinder und Jugendlichen vorbereitet. Die Programmhefte liegen inzwischen im Rathaus am Marienplatz aus.

Musterplanwird erarbeitet

Unter welchen Auflagen ist die Durchführung überhaupt möglich? Dazu wird es einen Musterplan vom Landratsamt in Rosenheim geben. Dieser wird aktuell noch ausgearbeitet und dann den Programmanbietern zugeschickt. Desinfektionsmittel, Mundschutz und Visierschilder werden den Teilnehmern und Veranstaltern bei Bedarf zur Verfügung gestellt. Schon jetzt mussten einige Kurse abgesagt werden, weil bestimmte Vorgaben nicht eingehalten werden können. Aktuell müssen außerdem auch die Räumlichkeiten überdacht werden.

Abweichungen bezüglich der Durchführung der einzelnen Angebote werden den Erziehungsberechtigten der angemeldeten Kinder mitgeteilt. So müssen auch weiterhin alle flexibel bleiben. Anmeldeschluss ist online am Freitag, 17. Juli. Die Termine der zweiten Anmeldung mussten aus organisatorischen Gründen geändert werden.

Verfügbare Angeboteam 19. Juli buchbar

Noch verfügbare oder freigewordene Plätze können dann am Sonntag, 19. Juli, gebucht werden. Alle Anmeldungen sind verbindlich. Weitere Informationen gibt es auch online unter www.ferienprogramm-bad-aibling.de oder per E-Mail an feripro@fokus-familiennetzwerk.de.

Kommentare