33 Zentimeter lange Zöpfe

Feldkirchen-Westerham: Lena (9) spendet ihre Haare für einen guten Zweck

„Ich hoffe und glaube fest daran, dass meine Haare einem mir fremden Mädchen einen Teil seiner Lebensfreude zurückgeben.“
+
„Ich hoffe und glaube fest daran, dass meine Haare einem mir fremden Mädchen einen Teil seiner Lebensfreude zurückgeben.“
  • vonManfred Merk
    schließen

Eine Grundschülerin aus Westerham, die jetzt 33 Zentimeter Haare spendet, will damit einem fremden Mädchen eine Freude machen.

Feldkirchen-Westerham – Die neunjährige Lena Ruzek aus Westerham will einem fremden und kranken Mädchen, das es wahrscheinlich nie kennenlernen wird, einen großen Traum erfüllen: Ihre blonden, 33 Zentimeter langen Zöpfe hat sie sich im Salon Ostermeier in Westerham abschneiden lassen und sie der sozial eingestellten Firma haare-spende.de gespendet. Kinder bis einschließlich 17 Jahren, die keine eigenen Haare haben, bekommen so eine Perücke zuzahlungsfrei, heißt es auf der Internetseite.

Erstkommunion noch mit langem Haar

„Ich habe meine Haare wachsen und die Länge immer wieder messen lassen, 25 Zentimeter sollten sie schon haben“, erzählt die Grundschülerin. Dass sie dann länger gewachsen sind, hat im weitesten Sinn mit dem Corona- Virus zu tun: „Die Erstkommunikation hat sich deshalb zeitlich verzögert, die wollte ich aber noch mit langen Haaren feiern“, erzählt sie.

Lesen Sie auch:

Lena (11) aus Bad Aibling will kranke Kinder glücklich machen – und spendet ihre Haarpracht

„Ich hoffe und glaube fest daran, dass meine Haare einem mir fremden Mädchen einen Teil seiner Lebensfreude zurückgeben.“

Freundinnen finden Idee klasse

Begeistert ist Lena auch, dass ihre Mitschülerinnen diesen tollen Einfall klasse finden. Ihren Lehrern stellte sie sich mit ihrer frechen Frisur als die neue Schülerin Hanna vor. Und auch sie selbst ist zufrieden mit ihren kürzeren Haaren: Leicht zu pflegen, schnell zu kämmen.

Auch deswegen hofft sie, dass ihre Aktion viele Nachahmer finden sollte, damit noch mehr Kindern und auch Erwachsenen mit einer Perücke aus echtem Haar zu mehr Würde verholfen werden kann.

Vielleicht machen es die Schwestern nach

„Vielleicht machen es mir auch meine beiden Schwestern Emma und Anna nach, auch sie haben tolle Haare“, weiß Lena. Jedenfalls: „Wenn meine Haare für einen guten Zweck auf einem Mädchenkopf irgendwo unterwegs sind, dann macht mich das schon ein bisschen stolz“, sagt die Neunjährige und wird dabei leicht verlegen.

Kommentare