Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bund Naturschutz stellt Fragen in den Mittelpunkt

Feldkirchen-Westerham: Was bedeutet „Nachhaltige Waldnutzung“?

Der Referent Michael Oberndorfner klärt Fragen der zum Bund Naturschutz-Ortsgruppe Feldkirchen-Westerham gehörigen Mitglieder und Waldbesitzer zum Thema „Nachhaltige Waldnutzung“.

Feldkirchen-Westerham – Der Vorstand der Bund Naturschutz-Ortsgruppe Feldkirchen-Westerham lädt am Mittwoch, 20. Juli, um 19.30 Uhr, im Awo-Bürgertreff im KiWest, Miesbacher Straße 13, in Westerham, zur Jahresversammlung ein. Nach einem Bericht der Vorsitzenden, über das vergangene Jahr und die Neuwahlen, steht ein Vortrag über „Nachhaltige Waldnutzung“ im Mittelpunkt des Abends.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Der Referent Michael Oberndorfner definiert diesen Begriff in Vorgaben und Abkommen und teilt Möglichkeiten mit, wie diese in die Praxis umzusetzen wären. Er geht zudem auf Fragen der Waldbesitzer wie „Welchen Einfluss hat dabei der Klimawandel?“, „Was bedeutet dabei die Zertifizierung von Holz und Holzprodukten?“ und „Welchen Beitrag kann jeder von uns dazu leisten?“ ein.

re/BS

Mehr zum Thema

Kommentare