Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Inthronisationsball läutet heiße Faschingsphase ein

¡Hola! So viel spanisches Feuer steckte im Auftritt des Vagener Prinzenpaares

Schlüssel und Zepter für das Prinzenpaar: Diese Insignien hatte Feldkirchen-Westerhams Bürgermeister Hans Schaberl jetzt Prinzessin Simone I. und Prinz Florian I. im Beisein der Garde übergeben.
+
Schlüssel und Zepter für das Prinzenpaar: Diese Insignien hatte Feldkirchen-Westerhams Bürgermeister Hans Schaberl jetzt Prinzessin Simone I. und Prinz Florian I. im Beisein der Garde übergeben.

Feurig, feuriger, Vagen: Beim Inthronisationsball hat die Faschingsgilde Vagen die Besucher in eine „Spanische Welt“ entführt. Wer für Jubelstürme sorgte – und welcher Veranstaltung die Feldkirchen-Westerhamer Narren jetzt entgegenfiebern.

Feldkirchen-Westerham – Bis auf den letzten Platz war das Schützenheim in Westerham jetzt zum Inthronisationsball der Vagener Faschingsgilde besetzt. Auf das Publikum wartete ein spektakulärer Abend mit Inthronisation, Prinzenwalzer und Showtanz, Gardemarsch sowie den Showeinlagen der Faschingsgarde und des Elferrates. Musikalisch durch den Abend führten „Die Heufelder“ und luden die Gäste auf das Tanzparkett ein.

Präsident Benedikt Meixner begrüßte die Anwesenden, darunter den Ehrenpräsidenten Xaver Engl und Feldkirchen-Westerhams Bürgermeister Hans Schaberl sowie die befreundete Gilde „Die Crachia Hausham“ mit ihrem Prinzenpaar Prinzessin Sophie II. und Prinz Anton II. . In seiner Rede lies Präsident Meixner nicht unerwähnt, dass die Gardemädels seit Mai vergangenen Jahres für ihren großen Auftritt hart trainiert hatten.

Applaus für das Vagener Prinzenpaar nach einer Einlage.

Danach stellte Hofmarschall Stefan Chmel dem gespannten Publikum den gesamten Hofstaat mit Faschingsgarde und Elferrat vor. Im Anschluss schritt Bürgermeister Hans Schaberl traditionell zur Übergabe von Schlüssel und Zepter an das neu amtierende Prinzenpaar Prinzessin Simone I. und Prinz Florian I, abseits des Faschings auch bekannt als Simone Höggemeier (26) und Florian Hellinger (26).

Showauftritt der Vagener Faschingsgilde

Nach der Inthronisation wurden die ersten Faschingsorden der Saison durch die neuen Tollitäten an eine Vielzahl von Engagierten, die sich im Vagener Faschingsleben einbringen, verliehen und ein Ehrenwalzer schloss sich an. Das Publikum wartete schon gespannt auf den romantischen Prinzenwalzer des Prinzenpaares, den es mit Bravour meisterte. Der sich anschließende Showtanz mit sportlich-tänzerischem Einsatz wurde mit viel Applaus vom Publikum bedacht.

Zeigten sich mit akrobatischen Tanzeinlagen in Hochform: die Garde der Faschingsgilde Vagen.

Danach war die Bühne frei für die Premiere des Gardemarsches der Faschingsgarde unter ihrem Gardeleutnant Theresa Haager. Auch der Showtanz mit den Damen und Herren von Garde und Elferrat riss die Zuschauer in eine „Spanische Welt“ mit. Durch die farbenprächtigen Kostüme, flotten Rhythmen und akrobatischen Tanzeinlagen tauchte das Publikum schnell in die südländische Kultur ein.

Der Prinzenwalzer von Prinzessin Simone I. und Prinz Florian I. zählte zu den Höhepunkten des Inthronisationsballs der Faschingsgilde Vagen.

Prinzenpaar verzaubert mit romantischen Walzer

Zu vorgerückter Stunde präsentierte der Elferrat dann seine spektakuläre Showeinlage. Dessen Mitglieder, die als Gardemädls und Prinzenpaar einmarschierten, brachten das Schützenheim zum beben. Das Elferrats-Prinzenpaar zeigte einen atemberaubenden Prinzenwalzer und natürlich durfte der Gardemarsch und der Showtanz auch nicht fehlen. Auch zeigten die Akteure eine Choreographie vom Allerfeinsten. Ihre Einlage war nach Einschätzung vieler Besucher ein perfekter Abschluss eines spektakulären Abends.

Nun freut sich die Faschingsgilde Vagen bereits auf ihr nächstes großes Event, den legendären Elferratsball am Samstag, 10. Februar, um 19.30 Uhr im Kultur- und Sportzentrum Feldkirchen-Westerham mit Auftritten der Gastgilden aus der Region. Karten für den Elferratsball gibt es ab sofort bei „Nah&Gut“ Baumann in Vagen. Es können Karten zu je 18 Euro erworben werden, zudem ist eine Tischreservierung für acht Plätze für 130 Euro möglich.

re

Kommentare