Feilnbacher Schwimmbäder erst ab 20. Juni geöffnet

Noch ist das Bad Feilnbacher Schwimmbecken leer und trocken und lädt erst ab 20. Juni mit kühlem Nass gefüllt zum Badevergnügen in Corona-Zeiten.Strim

Die Schwimmbäder in Au und Bad Feilnbach dürfen wieder öffnen. Allerdings war von Seiten der Gemeindeverwaltung, der Kur- und Gästeinformation sowie der jeweiligen Pächter zu erfahren, dass die Schwimmbäder nicht, wie vieler Orts in Bayern am Montag, 8. Juni, sondern erst am Samstag, 20. Juni geöffnet werden.

Bad Feilnbach – Noch sind die Becken in Bad Feilnbach leer und werden nach derzeit geltenden Vorgaben gereinigt und desinfiziert. Sie sollen aber in den kommenden Tagen mit frischem Wasser gefüllt und einer intensiven und strengen Wasserprüfung unterzogen werden. Die Mitarbeiter und Fachkräfte der zuständigen Behörden haben die Untersuchung mit Abnahme für den 16. Juni eingeplant.

Becken sind noch leer

Eine offizielle Freigabe des Badebetriebes müssen die jeweiligen Bademeister nach Eingang der Laborergebnisse abwarten. Natürlich gelten für einen reibungslosen Badebetrieb ohne Infektionsgefahr die bislang bekannten Abstandsregelungen. Demnach dürfen Kinder bis zum zehnten Lebensjahr nur in Begleitung eines Erwachsenen ins Schwimmbad. Ebenso wird die Anzahl der Besucher corona-bedingt beschränkt.

Einzuhalten sind ferner die umfangreichen Hygieneauflagen zum Beispiel beim Benutzen von Umkleidekabinen oder Duscheinrichtungen. Auf diese Auflagen weisen, beim Betreten des jeweiligen Schwimmbadgeländes, die Bademeister und Pächter, Sophia Schlaghaufer in Bad Feilnbach sowie Thomas und Bee Kink in Au, hin.

Besucher von außerhalb des Bad Feilnbacher Gemeindebereichs können sich vor Anfahrt zum Schwimmvergnügen in Au unter 0 80 64/12 20 sowie in Bad Feilnbach unter 0 80 66/90 65 78 vorab informieren. pes

Kommentare