Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


PFARRVERBAND FELDKIRCHEN-HÖHENRAIN-LAUS

Feierliches Gedenken an 50 Corona-Opfer in der Gemeinde

Für jeden Verstorbenen entzündete Pastoral-Referent Harald Petersen (Mitte) ein Licht der Erinnerung.
+
Für jeden Verstorbenen entzündete Pastoral-Referent Harald Petersen (Mitte) ein Licht der Erinnerung.

Etwa 50 Menschen sind seit Beginn der Pandemie im Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus mit oder an dem Corona-Virus verstorben.

Feldkirchen-Westerham – Seit Beginn der Corona-Pandemie mussten viele betagte oder kranke Menschen in den letzten Stunden ihres Lebens auf eine liebevolle Begleitung verzichten.

„Diese verstorbenen Mitbürger werden wir nicht vergessen“, sagte Pastoral-Referent Harald Petersen bei einer Andacht des Pfarrverbandes Feldkirchen-Höhenrain-Laus.

Annemarie Biechl verlas die Namen der etwa 50 Pfarrangehörigen, die seit einem Jahr verstorben sind.

Für jeden entzündete Petersen ein Licht der Erinnerung und stellte die Kerzen in Kreuzform vor dem Altar auf.

Kommentare