Fast 90000 Kilometer zurückgelegt

Freuen sich über das überwältigende Ergebnis: Kolbermoors Klimaschutzmanager Martin Korndoerfer, Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter und Bad Aiblings Sportreferent Erwin Kühnel (von links).
+
Freuen sich über das überwältigende Ergebnis: Kolbermoors Klimaschutzmanager Martin Korndoerfer, Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter und Bad Aiblings Sportreferent Erwin Kühnel (von links).

Bad Aibling – Auch ohne die beliebten gemeinsamen Stadtradeln-Fahrradtouren und recht unbeeindruckt von Corona haben Aiblinger Schulen, Kitas, Vereine, Kirchen, Firmen, Familien und Einzelradler in 38 Teams für ihre Stadt Fahrradkilometer gesammelt und in den Radl- kalender eingetragen: Insgesamt hatten nach drei Wochen 480 aktive Radler 89 659 Kilometer gesammelt.

Damit toppten die Aiblinger ihr letztjähriges Ergebnis trotz der schwierigen Begleitumstände. Die Ergebnisse im Einzelnen: Ludger Otto vom offenen Team konnte seine letztjährige Bestmarke um 200 auf 2224 Kilometer steigern und landete mit weitem Vorsprung auf Platz eins.

Den zweiten Platz errang mit 1339 Kilometern Dr. Karl Becher von der Klinik Wendelstein, gefolgt von Wolfgang Büttner vom Team „RoMed“ mit 1257 Kilometern. Den Klinik-Wettkampf in der Wertung „Team mit den meisten Gesamtkilometern“ konnte heuer mit 9682 Kilometern das Team der Klinik Wendelstein für sich entscheiden, gefolgt vom Team „RoMed“ Bad Aibling mit 8726 und der Schön Klinik mit 7545 Kilometern. In der Disziplin „Fahrradaktivstes Team“ (Kilometer pro Teilnehmer) mussten sich die Vorjahressieger vom Team Osterloher trotz einer massiven Steigerung auf 1002 Kilometer pro Radler dem Team SNS mit 1250 Kilometern pro Teilnehmer geschlagen geben. Dritte wurden, wie bereits 2019, die 13 Radler der Klinik Wendelstein, die es auf einen Schnitt von 745 Kilometern brachten. Die Siegerehrung und Preisverleihung soll, sofern es die Situation dann erlaubt, im Rahmen der Bürgerversammlung stattfinden.

Kommentare