Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Lehrer spielen für einen guten Zweck

„Fachfremd“ füllt die Aula der Realschule Bruckmühl – 620 Euro für Tafel und Ukraine-Hilfe

Die Lehrerband „Fachfremd“, unter anderem mit (von links) Volker Vollenbröker, Sandra Beitz, Katharina Hieke, Simon Möckl und Florian Altweger, begeisterte ihr Publikum beim Benefizkonzert.
+
Die Lehrerband „Fachfremd“, unter anderem mit (von links) Volker Vollenbröker, Sandra Beitz, Katharina Hieke, Simon Möckl und Florian Altweger, begeisterte ihr Publikum beim Benefizkonzert.
  • VonJohann Baumann
    schließen

Die Lehrerband „Fachfremd“, die ausschließlich aus Lehrkräften der Staatlichen Realschule Bruckmühl besteht, lud zu einem Benefizkonzert zugunsten der Bruckmühler Tafel und der Ukraine-Hilfe ein

Bruckmühl – . Die Veranstaltung wurde gleichzeitig zum Schulkonzert, denn Schüler und Angehörige füllten die Aula komplett.

Die Band spielte in der Besetzung Volker Vollenbröker (Gitarre/Bandleader), Brigitte Vollenbröker (Keyboards), Florian Altweger (Gitarre und Gesang), Stephan Müller (E-Bass und Gesang), Christian Mager (Saxofon), Andreas Ziegler (Schlagzeug), Katharina Hieke (Gesang), Sandra Beitz (Gesang) und Simon Möckl (Gesang). Sie harmonierte prächtig und traf mit ihrem vielseitigen Rock- und Pop-Repertoire den Geschmack des Publikums.

Zu hören waren unter anderem „Sweet Home Chicago“ (Blues Brothers), „Simply the Best“ (Tina Turner), „Narcotic“ (Liquido), „Supergirl“ (Reamonn) und „Schickeria“ (Spider Murphy Gang). Die Aula bekam Zugaben mit „Sympathy for the Devil“ (Rolling Stones) und „Footloose“ (Kenny Loggins).

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier. +++

Bei dem zweieinhalbstündigen, mit starkem Applaus bedachten Konzert wurden 620 Euro gespendet, die je zur Hälfte den beiden Hilfsorganisationen zugutekommen. „Der Abend war für alle nach der langen Verbotsphase durch Corona wichtig“, resümierte Konrektor (und Bassist) Christoph Müller und führte aus: „Die Stimmung war gut und ist auch auf die Bühne über gesprungen. Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder auftreten können.“

/AN

Mehr zum Thema